28. Februar 2008 15:31

Top-Job 

ORF: Klaus Eberhartinger moderiert "1 gegen 100"

Neue Fernseh-Aufgabe für Popbarden Klaus Eberhartinger: Er moderiert ab dem 11. April den neuen ORF-Quizevent "1 gegen 100".

ORF: Klaus Eberhartinger moderiert "1 gegen 100"
© Kernmayer

ORF-Dauereinsatz für Klaus Eberhartinger. Der EAV-Frontman moderiert ab dem 11. April das neue ORF-Hauptabendquiz !"1 gegen 100" (20.15 Uhr, ORF 1).

"Ich finde es toll und ich freue mich darauf, dass ich mit vielen Menschen arbeiten kann - es ist ein bisserl wie das Live-Publikum bei einem Konzert. Je mehr Menschen da sind, desto mehr Spaß macht es mir. Es ist ein sehr schnelles Format und ich glaube, dass das Publikum es sehr goutieren wird", meint Eberhartinger zu seiner neuen Rolle.

Kurzes Casting
Für ORF-TV-Unterhaltungschef Edgar Böhm war nach "einer kurzen, aber intensiven Castingphase klar, Klaus Eberhartinger ist der ideale Präsentator für das neue Hauptabendquiz in ORF 1, '1 gegen 100'. Seine Persönlichkeit und seiner schneller Witz, der ihn auch bei 'Dancing Stars' zum Publikumsliebling gemacht hat, waren ausschlaggebend für diese Entscheidung".

Ein Kandidat, 100 Gegner
Bei "1 gegen 100" geht jeweils ein Kandidat mit dem Ziel, mehr zu wissen als seine 100 Kontrahenten, an den Start. Für die 100 gilt es, sich in sechs Sekunden für eine von drei Antwortmöglichkeiten auf die gestellten Fragen zu entscheiden. Wer falsch liegt, scheidet aus. Wer richtig antwortet, zieht in die nächste Fragenrunde ein. Im Anschluss muss der Herausforderer (ohne Zeitlimit) eine richtige Antwort geben, sonst ist für ihn das Spiel vorbei. Je weniger Konkurrenten noch im Rennen sind, umso höher ist die Gewinnsumme. Als Maximalgewinn winken 100.000 Euro.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare