21. August 2007 14:31

Ab 3. September 

ORF-Millionenshow mit neuen Regeln

Armin Assinger startet mit neuen Regeln und neuen Spielvarianten in die nächste "Millionenshow"-Saison.

ORF-Millionenshow mit neuen Regeln
© ORF/Milenko Badzic

Drei oder vier Joker? Ab dem 3. September müssen sich die Kandidaten der "ORF-Millionenshow" gleich zu Beginn zwischen zwei möglichen Spielvarianten entscheiden. Die eine verspricht mehr Sicherheit, die andere mehr Risiko. Die Entscheidung für eine der beiden Varianten muss vor Spielbeginn getroffen werden.

Mut zum Risiko
Beim bewährten Schema führt der Weg zur Million über 15 Fragen, mit drei Jokern und zwei Sicherheitsstufen (bei 500 und bei 15.000 Euro). Doch wer Mut zum Risiko zeigt, wählt die neue Variante mit nur einer Sicherheitstufe bei 15.000 Euro. Dafür gibt es bei dieser Version einen zusätzlichen, vierten Joker. Dieser Joker erlaubt es den Kandidaten, eine falsche Antwort zu tauschen. Außerdem dürfen die Kandidaten dabei fünf statt drei potenzielle Telefon-Joker nominieren.

Armin Assinger präsentiert am Samstag, 29. September, außerdem ein "Sportler & Fan Special" der Millionenshow (ORF 1, 20.15 Uhr) aus. Auf der Sportlerseite sind Fußballlegende und "Dancing Star" Michael Konsel, Olympiasieger und Weltmeister Toni Innauer, Schwimm-WM- und EM-Medaillengewinnerin Mirna Jukic und die mehrfache Snowboard-Weltcupsiegerin Heidi Krings bereits fix.

Bewerbungsfrist läuft
Fans dieser Sportler, die gemeinsam mit ihnen auf Armin Assingers heißem Stuhl Platz nehmen möchten, haben ab sofort Gelegenheit, sich unter tv.ORF.at/millionenshow via Internet zu bewerben.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |