29. September 2008 16:21

Schwache Quote 

ORF ersetzt "Friends" durch "Onkel Charlie"

Ab Mittwoch ersetzt der ORF die US-Serie "Friends" durch "Mein cooler Onkel Charlie".

ORF ersetzt "Friends" durch "Onkel Charlie"
© ORF

Der ORF kippt die quotenschwache US-Serie "Friends" aus dem Programm. Die "Friends"-Wiederholung läuft derzeit in ORF 1 parallel zur "Zeit im Bild" auf ORF 2. Die Quoten blieben aber weit hinter den Erwartungen zurück und lagen meist schlechter als jene der Sat.1/ORF-Eigenproduktion "Anna und die Liebe", das um 19.00 Uhr vor "Friends" ausgestrahlt wird.

ORF eingefahren
ORF-Programmdirektor Wolfgang Lorenz kündigte an, dass "Friends" bereits ab Mittwoch durch "Mein cooler Onkel Charlie" ersetzt werde. "Mit 'Friends' sind wir eingefahren", so Lorenz. Und eine eigenproduzierte Soap könne man sich derzeit nicht leisten.

Kritik im Publikumsrat
Die Programmierung von "Friends" war am Montag auch vom Publikumsrat kritisiert worden. Mit dem Ende der "ZiB"-Durchschaltung sei versprochen worden, dass es keine Wiederholungen auf dem Sendeplatz gegen werde, kritisierte der der ÖVP zugerechnete Publikumsrat Andreas Kratschmar.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare