05. Februar 2008 10:30

TV-Programm 

ORF kauft sich den "Villacher Fasching"

Der "Villacher Fasching" ist bis 2012 fix im ORF-Programm.

ORF kauft sich den "Villacher Fasching"
© APA

Die Narren sind los: Zum 53. Mal verwandelte sich Villach heute zur Faschingsmetropole. Für alle, die beim Narrenspektakel mit „Noste“, „Nachzipfer“ und Co. nicht ­live dabei sein konnten, gibt’s am Faschingsdienstag traditionell das „Best of“-im ORF.

Highlights u. a.: Kultstar Hannes Höbinger, der über die EURO 08 philosophiert, Manfred Obernosterer, der seine Kickerqualitäten gleich selbst unter Beweis stellt und der bissige EU-Bauer.

Zwei Millionen Seher
Für den ORF ist der Villacher Fasching das Quotenzugpferd schlechthin. Mit bis zu zwei Millionen Sehern pro Ausgabe (1,5 Mio. im Vorjahr bei 53 Prozent Marktanteil) kann den Schenkelklopfern aus dem südlichen Österreich kein anderes Programm das Wasser reichen.

ORF-Vertrag bis 2012
Bereits fix: Zumindest bis 2012 wird der Villacher Fasching weiter alljährlich im ORF laufen. Danach will die Narrengilde, die pro Jahr – so wird kolportiert – mehr als 500.000 Euro vom ORF kassiert – auch mit anderen TV-Sendern verhandeln.

Kein deutscher Sender
Gerüchte, wonach das Kärntner Spektakel künftig auch im deutschen TV laufen soll, weisen die Villacher zurück. „Es gibt derzeit keine Pläne, wir bleiben erstmal in Österreich“, heißt es.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare