03. Februar 2009 12:00

Völlig abgebrannt 

ÖGB sucht Werbespot um 1.000 Euro

Knausriger ÖGB: Die Gewerkschaft sucht nach einer Idee für einen neuen Werbeauftritt und will dafür gerade mal 1.000 Euro berappen.

ÖGB sucht Werbespot um 1.000 Euro
© ÖGB

Das ist nicht gerade professionell, aber billig: Der ÖGB sucht einen Werbespot. Und lädt dazu Drehbuchschreiber und Hobbyautoren ein, Ideen abzuliefern. Der Sieger soll in einem Wettbewerb gekürt werden. Und erhält gerade einmal 1.000 Euro.

"Alle Drehbuchschreiber und Hobbyautoren können jetzt ihre Kreativität unter Beweis stellen. Im Rahmen eines Ideenwettbewerbs für einen ÖGB-Werbespot werden die besten Einsendungen gesucht", heißt es auf der Homepage des ÖGB. "Unter dem Motto ,Als Mitglied bist du stark!' sollen die Vorteile der Mitgliedschaft beim Österreichischen Gewerkschaftsbund (ÖGB) hervorgehoben werden."

Stichworte für einen TV-Spot
Gefragt sind Ideen für einen 30-Sekunden-Sport in Form eines Drehbuchs (Storyboard). Den Gewerkschaftern reichen als Basis schon Stichworte. Die beste Idee wird laut Ausschriebung verfilmt.

Siegerkür beim ÖGB-Kongress
Die Drehbücher können unter dem Betreff "Ideenwettbewerb" an die E-Mail-Adresse bildung@oegb.at oder per Fax an die Nummer 01/534 44-100403 oder per Post an VÖGB, Kennwort "Ideenwettbewerb", Laurenzerberg 2, 1010 Wien geschcikt werden. Offizieller Einsendeschluss ist Donnerstag, 23. April 2009. Die Gewinnübergabe erfolgt beim ÖGB-Kongress Ende Juni, Anfang Juli.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |