23. August 2007 10:42

Auflagenkontrolle 

ÖSTERREICH legt weiter kräftig zu

ÖSTERREICH liegt in der aktuellen ÖAK II/2007 bei der verbreiteten Auflage weiter auf Platz 1. Sensationeller Zuwachs bei den Abos: plus 10.000 Stück.

ÖSTERREICH legt weiter kräftig zu
© ÖSTERREICH

ÖSTERREICH setzt seinen Erfolgslauf fort. In der aktuellen ÖAK für das 2. Quartal 2007 liegt die erst im September 2006 gestartet Tageszeitung bei der verbreiteten Auflage weiter auf Platz 1. Mit einer verbreiteten Auflage von 313.300 Stück (Montag bis Samstag) legt ÖSTERREICH in diesem Segment gegenüber dem ersten Quartal mit 311.043 Exemplaren deutlich zu. Das Plus beträgt 2.257 Stück.

ÖSTERREICH: Sensationeller Abo-Zuwachs
Noch sensationeller fällt der Zuwachs in der Rubrik Abos aus: In diesem Segment steigert ÖSTERREICH seinen Zahlen von 60.896 auf 70.844 Stück. Das ist innerhalb eines Quartals ein Abo-Zuwachs von 9.948 Stück. Die verkaufte Auflage von ÖSTERREICH liegt im 2. Quartal bei insgesamt 163.877 Stück täglich (Wochenschnitt Montag bis Samstag). Im 1. Quartal lag dieser Wert noch bei 159.306 verkauften Stück. ÖSTERREICH ist in der Rangliste der ÖAK damit nach der "Keinen" bereits die am zweitstärksten verkaufte Tageszeitung des Landes.

"Kleine" verkauft am meisten
Die "Kleine Zeitung" liegt mit 272.336 Stück auf Platz 1 bei der verkauften Auflage. Gegenüber dem Vergleichsquartal des Vorjahres entspricht das einem sanften Plus. Im 2. Quartal 2006 verkaufte die "kleine Zeitung" insgesamt 269.844 Exemplare (plus 2.512 Stück).

Am Sonntag ist "ÖSTERREICH" mit einer verkauften Auflage von mehr als einer halben Million Exemplaren (Gesamtverkauf: 500.419, gesamte Verbreitung: 510.120) die Nummer 1 aller in der ÖAK veröffentlichten Tageszeitungen und liegt Sonntag auch bereits klar vor der "Kleinen Zeitung" (Verkauf: 326.646 Exemplare, Verbreitung: 348.822 Zeitungen).

Lesen Sie auf der nächsten Seite, wie die Presse den Standard abhängt.

Presse hängt Standard ab
Der "Standard" liegt aktuell bei einer verkauften Auflage von 75.973 Stück und verliert damit im Jahresvergleich sanft. Im Vorjahr waren es noch 76.046 Stück (minus 73 Stück). Deutlichen Gewinn gibt es hingegen für die Presse: 84.425 Stück verkauften Exemplaren im 2. Quartal 2007 stehen 78.273 Stück im Vorjahresquartal gegenüber (plus 6.152 Stück).

Ein Minus verzeichnen weiters die "OÖ Nachrichten", die "Tiroler Tageszeitung" und die "Vorarlberger Nachrichten". Einen Zuwachs gibt es für die "Neue Vorarlberger Tageszeitung", die "Neue" in Tirol, die "Salzburger Nachrichten" und das "WirtschaftsBlatt".

Starker Sonntag
Am Sonntag ist "ÖSTERREICH" mit einer verkauften Auflage von mehr als einer halben Million Exemplaren (Gesamtverkauf: 500.419, gesamte Verbreitung: 510.120) die Nummer 1 aller in der ÖAK veröffentlichten Tageszeitungen und liegt auch bereits klar vor der "Kleinen Zeitung" (Verkauf: 326.646 Exemplare, Verbreitung: 348.822 Zeitungen).

ÖSTERREICH überholt Kurier
"Kronen Zeitung", "Kurier" und die Magazine der Verlagsgruppe News lassen sich von der ÖAK nicht prüfen, veröffentlichen ihre eigene „Medien-Auflagenkontrolle“ (MAK). Die verkaufte Auflage von ÖSTERREICH liegt im Vergleich der Erhebungen mehrheitlich (Ausnahme: Donnerstag und Samstag) über jener des "Kurier". Am Sonntag ist ÖSTERREICH mit über einer halben Million verkaufter Exemplare klar vor dem "Kurier" (verkaufte Auflage: 319.113 Exemplare).




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |