02. Dezember 2008 20:27

Verhandlungen 

Olympia im TV wackelt

Die EBU, die Vereinigung der Öffentlich-rechtlichen Sender europas, blitzt mit ihrem Angebot für Olympia 2014 und 2016 ab.

Olympia im TV wackelt
© Getty

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat am Dienstag das Angebot der öffentlich-rechtlichen Sender Europas (EBU) für die Übertragung der Olympischen Spiele 2014 und 2016 abgelehnt. Die EBU-Mitglieder hatten die Spiele seit 1956 übertragen. Sie hatten die Rechte fast schon traditionell bekommen, weil sie über die angeschlossenen Sender die meisten Menschen in Europa erreichen.

Die EBU zahlte 443,4 Millionen Dollar für die Olympischen Spiele in Peking und 135 Millionen Dollar für die 2006 im Winter in Turin. Die EBU hat auch schon die Rechte für Vancouver 2010 und London 2012. Das IOC will aber lieber Abkommen mit einzelnen Ländern ereichen und so mehr Geld für die Übertragungsrechte bekommen. Die italienischen und türkischen Rechte für 2014 und 2016 gingen an Pay-TV-Sender von Rupert Murdoch.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |