05. November 2007 18:38

Herber Verlust 

One-Werbeetat wird neu vergeben

Der Mobilfunk-Anbieter One zieht seinen Werbeetat von der Agentur Jung von Matt/Donau ab und beauftragt Dirnberger de Felice.

One-Werbeetat wird neu vergeben
© APA/Jäger

Offiziell ist das alles noch nicht. Und bestätigt wird es erst recht nicht: Doch nach ÖSTERREICH/oe24.at vorliegenden Informationen hat der Mobilfunkanbieter One den laufenden Agenturvertrag mit Jung von Matt/Donau gekündigt. Wann der Etat von der Kreativagentur abgezogen wird, steht noch nicht fest. One investiert pro Jahr rund 25 bis 30 Millionen Euro in klassische Werbung.

Neue Agentur: Keine Überraschung
Fix scheint hingegen die neue One-Agentur: Dirnberger de Felice. Damit holt sich der neue One-Chef Michael Krammer sein bewährtes Werbeteam wieder an Bord. Startkunde der Agentur Dirnberger de Felice war tele.ring. Krammer hatte, als er zum Chef von tele.ring avanciert war, 2002 die sich gerade formierende Agentur Dirnberger de Felice mit der tele.ring-Werbung beauftragt.

Specks räumen ab
Erst die Kombination Krammer/Dirnberger de Felice und die freche "Specks"-Werbelinie verhalfen tele.ring auf dem österreichischen Markt zum Druchbruch. 2004 holte die Kampagne mit einem Gesamtnotendurchschnitt von 1,1 den Effie in Platin, für die effizienteste und effektivste Werbelinie des Jahres. Krammer wurde parallel dazu von der International Advertising Asociation (IAA) als Marketer des Jahres ausgezeichnet.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare