27. November 2008 11:35

Top-Auszeichnung 

PR-Staatspreis für "Österreich liest"

Die Salzburger Agentur Dr. Barbara Brunner holt mit einer Kampagne für den Büchereiverband Österreichs den PR-Staatspreis.

PR-Staatspreis für "Österreich liest"
© Sony BMG

PR-Gala 2008: Staatspreisträger für Public Relations und "Kommunikator des Jahres" gekürt =

Wien (OTS) - Der Einladung des Public Relations Verband Austria

(PRVA) zur PR-Gala 2008 "New Perspectives on Public Relations"

folgten 280 Gäste aus der Kommunikationsbranche. PRVA-Präsident

Martin Bredl und Mag. Herbert Preglau, Sektionschef im

Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit, überreichten die Trophäe

zum Staatspreis für Public Relations an die Salzburger Agentur Dr.

Barbara Brunner, Öffentlichkeitsarbeit und den Büchereiverband

Österreichs für die Kampagne "Österreich liest. Treffpunkt

Bibliothek".

Die Auszeichnung "Kommunikator des Jahres 2008", die der PRVA zum

13. Mal vergab, ging an den israelischen Botschafter in Österreich,

S.E. Dan Ashbel. Der Vorjahressieger, der Mathematiker Dr. Rudolf

Taschner, würdigte in seiner Laudatio den Preisträger.

Staatspreis an "Österreich liest"

Das Siegerprojekt für den Staatspreis für Public Relations 2008

ist "Österreich liest. Treffpunkt Bibliothek", eingereicht vom

Salzburger Büro für Öffentlichkeitsarbeit Dr. Barbara Brunner und dem

Büchereiverband Österreichs.

Die Awareness- und Motivationskampagne "Österreich liest." bedient

sich eines Mix aus PR und Werbung, um die österreichischen Büchereien

und Bibliotheken als Orte des Lesens zu positionieren und mit einer

Reihe von Events als attraktive Treffpunkte ins Bewusstsein der

Öffentlichkeit zu rücken. Die begleitende Inseratenkampagne setzt

prominente und authentische Testimonials ein, die ohne Honorar für

die Aktion gewonnen werden konnten.

Das Projekt ist auch als Lobbyingaktivität für das - nach wie vor

größtenteils von Freiwilligen unentgeltlich getragene - Büchereiwesen

zu verstehen und wirkt u.a. durch die Schulung der BibliothekarInnen

in Sachen PR auch im Sinne eines community building nach innen. Mit

der Kampagne wurde in kurzer Zeit eine beachtliche Anzahl von

Menschen erreicht.

Nach mehrstündigen Beratungen und Abstimmungen landeten von den 51

Einreichungen 16 Projekte in fünf Kategorien als "Nominierte" auf der

Longlist und die Siegerprojekte der jeweiligen Kategorie kamen in die

Endrunde der zum Staatspreis nominierten. Die 12köpfige Fachjury

wählte aus diesen Siegerprojekten in einer geheimen Abstimmung die

Kampagne "Österreich liest. Treffpunkt Bibliothek" zum

Staatspreisträger für PR 2008.

Fünf Kategorien - Fünf Sieger

Neben dem Staatspreisprojekt "Österreich liest.", womit die

Agentur Dr. Barbara Brunner, Öffentlichkeitsarbeit als Sieger in der

Kategorie NON PROFIT hervor ging, wurde das beste Projekt in jeder

der vier weiteren Kategorien gekürt. Dr. Hochegger

Kommunikationsberatung erreichte mit dem Projekt "Fußball am Zug -

ÖBB Kommunikation bei der UEFA EURO 2008" den ersten Platz in der

Kategorie CONSUMER PR. Sieger in der Kategorie CORPORATE PUBLISHING

wurde SERY* creative communications mit dem Vinzenz magazin der

Vinzenz Gruppe Krankenhausbeteiligungs- und Management GmbH. Die

Umsetzung des Börsengangs (IPO) der Strabag SE durch Hochegger

Financial Relations wurde in der Kategorie CORPORATE THEMEN

ausgezeichnet und communication matters Kollmann & Menasse Public

Relations ging mit "explore diversity - produce identity" - Interne

Kommunikation für MitarbeiterInnen aus zwanzig Ländern für die OMV

Exploration & Production GmbH als Sieger in der Kategorie INTERNE

KOMMUNIKATION hervor.

S.E. Dan Ashbel ist Kommunikator des Jahres 2008

Israels Botschafter in Österreich, wurde zum Kommunikator des

Jahres 2008 ausgezeichnet. Laut Jurybegründung schafft es Dan Ashbel,

die schwierige Materie des Nahost-Konflikts verständlich darzustellen

und das bestehende Israelbild von Klischees zu befreien. In seinen

öffentlichen Auftritten besticht er durch seine brillante

Ausdrucksweise.

Die Jury setzte sich aus renommierten VertreterInnen aus Medien,

PR-Agenturen und PRVA-Vorstandsmitgliedern zusammen und erstellte

eine Nominierungsliste von 5 Persönlichkeiten.

Neben S.E. Dan Ashbel stellten sich Mag. Claudia Bandion-Ortner,

Richterin (Justizministerin der neuen Regierung); Dr. Agnes

Husslein-Arco, Direktorin des Belvedere; Dr. Helga Rabl-Stadler,

Präsidentin der Salzburger Festspiele und O.Univ. Prof. Dr. Ruth

Wodak, Sprachsoziologin einer dreiwöchigen öffentlichen Onlinewahl

aus welcher S.E. Ashbel als Sieger hervorkam. Der Mathematiker Dr.

Rudolf Taschner, Kommunikator des Jahres 2007, hielt die Laudatio.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |