22. Jänner 2008 16:13

Beauty - Contest 

Pläne für Miss-Austria-Wahl als ORF-Show

Missenmacher Emil Bauer verhandelt mit ORF über Missen-Show im heimischen TV. Reiler gegen das Schmuddel-Image der Miss-Wahl.

Pläne für Miss-Austria-Wahl als ORF-Show
© TZ/Österreich Gerhard Fally

Vorbild: "Germany's Next Topmodel"
Gibt es die Wahl der Miss Austria nach Schweizer Vorbild bald im ORF zu sehen? Bei den Eidgenossen läuft die Miss-Wahl schon seit einigen Jahren im Fernsehen. Emil Bauer, Geschäftsführer der Miss Austria Corporation, verhandelt nach ÖSTERREICH vorliegenden Informationen mit dem ORF über eine mögliche Kooperation. Konkret schwebt Bauer eine Art Casting-Show nach Vorbild von "Germany’s Next Top-Model“ vor. Frühester Sendzeitpunkt: 2009.

Neue Location
Mit der Image-Korrektur für die Miss Austria geht auch ein Location-Wechsel einher. Fand der Contest in den vergangenen Jahren im Casino Baden statt, geht er schon in diesem Jahr im Magna Racino in Ebreichsdorf über die Bühne (heute folgt dazu eine Pressekonferenz). Die noch amtierende Miss Austria Christine Reiler dazu: "Ich selbst habe immer versucht, mehr aus dem Miss-Titel zu machen, als nur ein Auto zu gewinnen. Wenn der Bewerb aus dem Magna Racino im TV übertragen wird, sind das auf jeden Fall beste Bedingungen, um die Miss-Wahl weiter von ihrem Schmuddel-Image wegzubringen.“ Racino-Chef Herbert Fechter: „Das Magna Racino bietet den perfekten Rahmen für diese Veranstaltung.“ Das TV-Konzept ist nicht neu: In der Schweiz wird der Schönheitswettbewerb schon seit einigen Jahren im Fernsehen übertragen.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |