10. September 2008 19:35

Abgang 

Premiere-Chef nimmt den Hut

Michael Börnicke, CEO des Pay-Tv-Senders Premiere geht, Manager des Neo-Eigentrümers Murdoch kommt.

Premiere-Chef nimmt den Hut
© Premiere

Der Chef des Bezahlfernsehsenders Premiere ist zurückgetreten. Michael Börnicke habe den Aufsichtsrat gebeten, ihn von seinen Aufgaben zu entbinden, teilte Premiere am Mittwoch mit. Nachfolger mit sofortiger Wirkung werde der Vertreter des Großaktionärs News Corp im Premiere-Aufsichtsrat, Mark Williams. Williams ist Finanzvorstand Europa und Asien der News Corp. Die Holding News Corp des australischen Medienmoguls Rupert Murdoch besitzt ein Viertel der Premiere-Anteile. Der Rest befindet sich im Streubesitz.

30 Millionen Miese
Dem Sender setzen nach eigenen Angaben seit längerem "Schwarzseher" zu, die die Verschlüsselung umgehen und die Programme kostenlos sehen. Börnicke hatte vor wenigen Wochen eine großangelegte Werbekampagne angekündigt, um neue Kunden zu locken und im kommenden Jahr wieder schwarze Zahlen zu schreiben. Im zweiten Quartal hatte der Sender 38 Mio. Euro Verlust geschrieben.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare