06. Dezember 2007 10:13

Einheitsbrei 

Private reagieren auf ORF-Gebühren

Die Vertreter der ProSiebenSat.1-Sender in Österreich zeigen sich über die "diffamierende Wortwahl" von Medienministerin Bures "schockiert".

Private reagieren auf ORF-Gebühren
© APA

Bieten die deutschen Privatsender nur „deutchen Einheitsbrei“? Dies meinte zumindest Medienministerin doris Bures im Rahmen einer Fragestunde des Nationalrats. Die Ministerin hatte darin vor „deutschem Einheitsbrei“ im TV gewarnt und so eine Gebührenerhöhung für den ORF gerechtfertigt. Dagegen protestieren die Privatsender.

Undifferenzierte Polemik
Corinna Drumm, Geschäftsführerin von Sat.1 Österreich: „Der Sager von Ministerin Bures zeugt von einer Undifferenziertheit und Polemik. Ich bin sprachlos, wie eine Medienministerin sich derart im Ton vergreifen kann. Wir erwarten uns eine faire Behandlung aller Marktteilnehmer!“

Die Sender der ProSiebenSat.1 Gruppe in Österreich leisten – entgegen der augenscheinlichen Ansicht von Ministerin Bures – einen wertvollen und wichtigen Beitrag zur österreichischen Wirtschaft und zum österreichischen Rundfunkmarkt, argumentiert Drumm. Die Sat.1-Geschäftsführerin verweist auf österreichischer Produktionen wie "ProSieben AustriaNews“, „Café Puls“, "Go! Das Motormagazin“ und das Multimediamagazin „connect it“ in den Programmfenstern der deutschen Privaten.

Vergleiche man den Anteil an eigenproduzierten Programmen mit Österreich-Bezug, so kommen die Sender unter der Woche sogar auf einen höheren Anteil als etwa ORF1, das sein Programm hauptsächlich durch amerikanische Spielfilme und Serien bestreitet, meint Drumm.

Wir sind die Bösen
Markus Breitenecker, Geschäftsführer von ProSieben Austria: „Wir werden hier als ‚die Bösen’ dargestellt und dabei als Feigenblatt instrumentalisiert, um eine Gebührenerhöhung des ORF zu rechtfertigen – die jedoch in der derzeitigen Situation schlicht nicht rechtfertigbar ist. Die Lösung kann sicher nicht bei uns gefunden werden, denn wir sind an der Lage des ORF nicht schuld!“




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |