07. Jänner 2008 11:07

Phänomene 

ProSieben sucht neuen Uri Geller

Bevor "Pro 7" ab Dienstag "The Next Uri Geller“ sucht, tritt das Original am Montag in "TV Total“ und Doku auf.

ProSieben sucht neuen Uri Geller
© ProSieben

Besteck verbiegen war gestern, heute sind Straßenlaternen dran. Seit „Telepathie-Magier“ Uri Geller 1974 im deutschen TV erstmals eine Gabel verbog, mit reiner Gedankenkraft, wie er behauptet, hat er seiner Fangemeinde wie Kritikern in zahlreichen Interviews viel erzählt. Glaubt man alles, wurde er mit fünf Jahren von einem Lichtball getroffen, konnte ein Jahr später Löffel verbiegen, ließ seine "Fähigkeiten“ von der CIA auf Echtheit untersuchen (ob die CIA das auch weiß, ist nicht bekannt) – und ist verwandt mit Sigmund Freud.

Genie oder Scharlatan?
Trotz massiver Zweifel an seinen Künsten – auf YouTube kursieren längst Videos, die Tricks des „Mentalisten“ entlarven – reist Uri Geller bis heute als quoten- und einnahmenträchtiges Phänomen um den Globus.

Bei Stefan Raab in "TV Total" plaudert er am Montag (22.15 Uhr) über sein ungewöhnliches Leben, anschließend (23.25 Uhr) beleuchtet die Doku Phänomen Uri Geller Alltag und Shows des Skurrilo-Künstlers.

Eigene Castingshow
Am Dienstag startet Pro Sieben die neunteilige Casting-Show "The Next Uri Geller", in der der Meister aus zehn Kandidaten einen würdigen Nachfolger ermittelt. Jede Woche wählt das Publikum einen Teilnehmer, der Sieger casht 100.000 Euro Preisgeld.

Alex Zawia in ÖSTERREICH (7. Jänner 2008)




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |