27. Jänner 2008 17:27

TV-Sender 

Puls 4 geht mit Änderungen beim Team an den Start

TV-Sender Puls 4 startet am Montag, großer Anteil an neueingeschultem Personal als Herausforderung.

Puls 4 geht mit Änderungen beim Team an den Start
© APA

Dem vierten heimischen Vollprogramm Puls 4, das am morgigen Montag landesweit startet, macht sein großer Anteil an neu angelernten Mitarbeitern zu schaffen. Isabella Richtar und Zain Makari moderieren vorerst nur das Lifestylemagazin "Studio 4 De Luxe", nicht aber den ebenfalls für sie vorgesehenen Infotainmentableger "Studio 4". Geschäftsführer Markus Breitenecker bestätigte gegenüber der APA "Trainingsbedarf", betonte aber, dass man sich noch in der Launchphase befinde und die beiden Moderatorinnen später im "Studio 4" zu sehen sein würden.

Bewährtes Duo
Einstweilen soll das bewährte Cafe Puls-Duo Johanna Setzer und Norbert Oberhauser - seit zwei Jahren beim Vorgängersender Puls TV im Frühstücksfernsehen im Einsatz - einspringen. Von einem Austausch könne keine Rede sein. Die Einführungsphase soll mit 4. April beendet sein und bis dahin müsse das gesamte Team an Optimierungen arbeiten, was für einen Launch normal sei. "Studio 4 kommt wie geplant, aber eben nicht von Anfang an", so Breitenecker.

Eine der großen Herausforderungen, vor allem hinsichtlich der drei täglichen Stunden an Eigenproduktionen, ist die Zahl der neueingeschulten redaktionellen und technischen Mitarbeiter, wie Geschäftsführer Martin Blank im Gespräch mit der APA meinte. In den vergangenen drei Monaten wurde die nunmehr rund 200 Personen umfassende Puls 4-Mannschaft um rund 40 Personen aufgestockt, wie es bei einer Programmpräsentation am Freitagabend hieß. Sechs neue Studios wurden errichtet, an denen das Team teilweise noch werkt.

Quotenbringer
Als künftige Quotenbringer hofft Breitenecker auf die drei Säulen "täglich ein guter Film" im Hauptabendprogramm, die eigenproduzierten Magazine im Vorabend, sowie die wöchentliche Übertragung eines Live-Events. Den Auftakt macht diesbezüglich die Übertragung des Rosenballs am 31. Jänner, eine "Gegenveranstaltung" zum Opernball auf ORF. Die öffentlich-rechtliche Sendeanstalt und hier vor allem der Kanal ORF 1 gilt den Puls 4-Verantwortlichen als Hauptkonkurrent. Eine Prognose, wie viele Marktanteile man dem ORF abspenstig machen kann, wollte Breitenecker aber ebenso wenig wie Auskünfte zu den Puls 4-Finanzen abgeben. Zufrieden zeigte er sich jedenfalls mit der Entwicklung bei den Werbekunden: In der Sendezeit von 18.00 bis 23.00 Uhr seien die ersten zwei Monate ausgebucht. Gewonnen werden konnten vor allem Unternehmen, die "junge Frauen ansprechen".

Puls 4 statt Puls TV
Der ehemalige Wiener Stadtsender Puls TV, aus dem Puls 4 hervorgeht, war mit August 2007 in die Eigentümerschaft der SevenOneMedia Austria, ein Tochterunternehmen der börsennotierten ProSiebenSat.1 Media AG, übergegangen. Bereits seit dem Start von Puls TV im Juni 2004 waren die beiden Medienunternehmen eng miteinander verknüpft. SevenOne Media Austria zeichnete von Beginn an für die Vermarktung verantwortlich, zudem produzierte der Wiener Sender seit seinem Start für die ProSieben Austria Programmfensterformate wie die "Pro Sieben AustriaNews", "ProSieben Austria TopTalk" oder"Tonight tv".




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare