12. Februar 2008 13:45

TV-Scharmützel 

Puls 4 schnappt dem ORF den Amadeus weg

Der Amadeus Award wird heuer erstemals nicht vom ORF übertragen, sondern vom Privatsender Puls 4.

Puls 4 schnappt dem ORF den Amadeus weg
© APA

Puls 4 schnappt dem ORF den Amadeus Award weg. Die große Preis-Gala der heimischen Musikindustrie ist heuer erstmals nicht mehr im ORF zu sehen, sondern auf dem neuen Privatsender Puls 4. Sabine Mord wird die Gala moderieren. Zeitversetzt erfolgt die Ausstrahlung am 20. April auch auf ProSieben Austria. Die Gala geht am 18. April in der Gasometer-Halle in Wien über die Bühne.

ORF versus Puls 4
"Ja der Amadeus Award ist am 18. April bei Puls 4 zu sehen", bestätigt Franz Medwenitsch, Geschäftsführer des Musikverbandes IFPI gegenüber ÖSTERREICH/oe24.at. Brisant: Medwenitsch ist nicht nur IFPI-Geschäftsführer, sondern auch Sprecher des sogenannten ÖVP-Freundeskreises im ORF-Stiftungsrat.

Angesichts der herrschenden Sparpläne hatte der ORF angekündigt, den Amadeus möglicherweise von seinen großen Awards-Übertragungen zu streichen. Daraufhin verhandelte das IFPI, dessen Präsident Universal-Boss Hannes Eder ist, parallel mit dem ORF und Puls 4. Beim jungen Wiener Sender herrschte großes Interesse und so kam es rasch zu einer Einigung. Zum Konzept von Puls 4 gehört es, mindestens einen Live-Event pro Woche ins Programm zu rücken.

Erste Reaktion aus dem ORF: "Der Amadeus war 2008 ohnedies nicht im ORF-Programm geplant."




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare