29. September 2008 15:34

NR-Wahl 

Quotenerfolg für ATV zur Wahl

Quotenerfolg für Wahlberichterstattung von ATV insgesamt 1.092.000 Menschen sahen Politschiene „ATV Meine Wahl“.

Quotenerfolg für ATV zur Wahl
© ATV

ATV lieferte von den TV-Sendern die genaueste Hochrechnung zur Nationalratswahl 2008 ab. Schon bei der Nationalratswahl 2006 konnte ATV in Zusammenarbeit mit der ARGE Wahlen die genaueste Hochrechnung des Abends verkünden, auch 2008 verbucht ATV diesen Erfolg für sich. Um Punkt 17.00 Uhr verkündete Meinrad Knapp die von ARGE Wahlen erstellte Hochrechnung, die im Vergleich mit dem vorläufigen Endergebnis nur eine durchschnittliche Abweichung von 0,424 % aufwies. Die vom ORF präsentierte Hochrechnung wies eine Abweichung von 0,672 % pro Partei auf.

60 Mitarbeiter im Einsatz
Mit insgesamt drei Sondersendungen berichtete ATV am Sonntag von der Nationalratswahl. Damit erreichte ATV gestern bis zu 116.000 Seher, die meisten konnte „ATV Aktuell mit Sport“ zur gewohnten Sendezeit um 19.20 Uhr einfahren. Durchschnittlich erreichte die Sendung 67.000 Seher. Rund 60 Redakteure, Kameramänner und Techniker waren im Team rund um Außenreporterin Sylvia Saringer beschäftigt und versorgten die ATV Seher mit den aktuellsten News.

1,1 Millionen Seher
Beinahe 1,1 Million Menschen (12+), genauer gesagt 1.092.000, sahen insgesamt die Politsendungen von ATV zur Nationalratswahl 2008. Die Diskussion der Spitzenkandidaten samt Wiederholung am nächsten Abend und die Wahlberichterstattung am gestrigen Wahlsonntag brachten dieses tolle Ergebnis. ATV Anchorman Meinrad Knapp meldete sich gestern aus einem Sonderstudio vor dem Parlament und hatte Heidi Glück und Josef Kalina als Experten an seiner Seite. Gemeinsam mit der „ARGE Wahlen“ präsentierte ATV gestern die genaueste Hochrechnung des Wahlabends.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare