24. November 2008 17:16

Österreich-Expansion 

RTL dementiert Übernahme-Gerüchte von ORF 1

RTL hat Spekulationen um einen Einstieg bei ORF 1 dementiert. "Das ist vollkommener Unsinn", so der Pressesprecher.

RTL dementiert Übernahme-Gerüchte von ORF 1
© Privat

Derzeit kochen die Gerüchte hoch, Europas größte Sendergruppe, die RTL-Group, könnte Interesse an einer Übernahme von ORF 1 haben - für den Fall, dass ORF 1 privatisiert oder zumindest teilprivatisiert werden sollte. RTL-Vorstandschef Gerhard Zeiler hat nun genug von den Spekulationen und dementiert. Über seinen Pressesprecher Oliver Herrgesell ließ der ehemalige ORF-Generalintendant am Dienstag ausrichten: "Das ist vollkommener Unsinn und an den Haaren herbeigezogen."

Interview sorgte für Aufsehen
Geschürt wurden die Gerüchte durch eine Aussage von RTL-Chefin Anke Schäferkordt, die vor einigen Monaten in einem Interview meinte, RTL würde sicher ein Angebot prüfen, sollte ORF 1 zum Verkauf stehen. Trotz der berechneten 100 Millionen Euro Minus, die der ORF heuer schreiben wird, denkt das Unternehmen laut Kommunikationschef Pius Strobl aber keinesfalls an eine Ausgliederung von ORF 1. Dies bedürfte außerdem einer Änderung des ORF-Gesetzes.

Die RTL-Gruppe hat ihre Pläne für ein eigenes österreichisches RTL-Programm erst heuer begraben. Schäferkordt sagte im Sommer mit Blick auf die beiden Privaten ATV und Puls 4: "Die Erfahrungen aller anderen Sender zeigen, dass der Erfolg am österreichischen Markt eingeschränkt ist." Gerüchte, dass es den ehemaligen ORF-Intendanten Zeiler in die Heimat zurückzieht, gibt es seit längerem. Herrgesell wollte sich dazu wie gewohnt nicht äußern.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |