16. Dezember 2008 17:37

Medienhaus 

Raiffeisen OÖ. steigt bei Moser Holding ein

Raiffeisen Oberösterreich steigt bei der Tiroler Moser Holding ("Tiroler Tageszeigung"/"OÖ. Rundschau") ein.

Raiffeisen OÖ. steigt bei Moser Holding ein

Die Raiffeisenlandesbank hat in den vergangenen Tagen knapp 15 Prozent (14,63) der Aktien an der Moser Holding gekauft, bestätigte Moser-Vorstandschef Hermann Petz einen Bericht des "Standard" (Mittwochausgabe). "Im Management der Moser Holding hat diese Beteiligung keine Auswirkungen, Aufsichtsrat und Vorstand bleiben unverändert", so Petz.

"Wenn man als Unternehmen einen konsequenten Expansionskurs verfolgt ist es sinnvoll, Akquisitionen nicht nur in Cash sondern auch in Equity abzubilden", kommentierte Petz die neuen Eigentümer-Verhältnisse. Die Moser Holding hatte Anfang November zur Gänze die "Oberösterreichische Rundschau" übernommen. Zuvor war hier die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich unter Generaldirektor Ludwig Scharinger mit 40 Prozent an Bord. Die "Rundschau" wird derzeit umstrukturiert - ab Jänner erscheinen stattdessen zwei voneinander unabhängige kostenlose Kleinformat-Produkte.

Die Moser Holding war seit Jänner 2007 vollständig in der Hand der Familie Moser. Diese hatte vor knapp zwei Jahren die 50 Prozent der Anteile zurückgekauft, die von der Südtiroler Athesia gehalten wurden.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare