15. Oktober 2008 15:01

ORF-Initiative 

Rückenprobleme: Der ORF will vorbeugen

Der ORF startet den zweiten Schwerpunkt im Rahmen der Aktion "Bewusst gesund“, und setzt vor allem auf den "Rücken".

Rückenprobleme: Der ORF will vorbeugen
© ORF

Nach dem Herz jetzt der Rücken. Der ORF startet den zweiten Schwerpunkt im Rahmen der Initiative „Bewusst gesund“ und will damit vor allem "Rückenprobleme" und schwächen des Bewegungsapparates thematisieren. In allen ORF-Medien gibt es dazu vom 20. bis 26. Oktober Berichte.

Rückenprobleme sind eine der häufigsten Schmerzursachen in Österreich. Rund 80 bis 90 Prozent aller Österreicher würden zumindest einmal unter Rückenproblemen leiden, berichtet Prof. Siegfried Meryn, Vorsitzender des ORF-Gesundheitsbeirats sowie Mitglied im ORF-Stiftungs- und Publikumsrat. Viele Erkrankungen und Schmerzen könnten durch eine Änderung des Lebensstils verhindert werden. Mit einer Schwerpunktwoche will der ORF nun den Rückenschmerzen den Kampf ansagen.

Pölzl und Assinger in TV-Spots
Dazu laufen unter anderem Radio- und TV-Spots, werden redaktionelle Berichte in Sendungen wie "Herbstzeit" oder "Thema" präsentiert. In den Spots treten ORF-Moderatorin Eva Pölzl und Ex-Skirennläufer Armini Assinger auf, die unter dem Motto "Mässig, aber regelmässig" zur kruzen Bewegungseinheiten animieren wollen.

Höhepunkt der Scherpunktwoche ist die TV-Sendungen "Stöckl live" (23. Oktober, 20.15 Uhr, ORF 2) zu Themen wie Diagnosemethoden, Wirbelsäulencheck, psychische Problemen als Belastungen für den Rücken und modernes Schuhwerk im Kampf gegen Rückenleiden.

Fit für Österreich
Weiters veranstaltet der ORF gemeinsam mit der Bundessportorganisation "Fit für Österreich" Bewegungs-Events z. B. von Wandertouren, über Nordic Walking bis zu Radausflügen in den Bundesländern. Am 23. Oktober findet um 18.30 Uhr bei freiem Eintritt ein Gesundheitstalk mit Experten im Radiokulturhaus statt.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |