10. September 2007 18:42

Publikumsliebling 

Ruth Drexel vor Serien-Comeback

Ruth Drexel auf dem Weg der Besserung. Ab Oktober laufen die Dreharbeiten für neue Folgen des "Bullen von Tölz".

Ruth Drexel vor Serien-Comeback
© ORF/Marc Haader

Serien-Mutter Ruth Drexel steht bald wieder für neue Folgen des Bullen von Tölz vor der Kamera. Ab Oktober dreht die Alexander Film neue Episoden des Serien-Dauerbrenners. Bullen-Mutter Resi Berghammer (Drexel) steigt etwas später ein. „Frau Drexel steht ab November auf unserer Besetzungsliste. Wir warten nur noch, dass die Ärzte grünes Licht geben. Dann können wir mit Ruth Drexel drehen“, erklärt Bullen-Produzent Ernst von Theumer gegenüber ÖSTERREICH.

Theater in Garmisch
Nach längerer Krankheit zeigte sich Drexel – sichtlich gut gelaunt und auch gesundheitlich in bester Verfassung – am 26. August zur Premiere des Ludwig Volksstückes Magdalena in Garmisch-Partenkirchen erstmals wieder in der Öffentlichkeit.

Zu den Bullen-Dreharbeiten gibt es trotz der Genesung Drexels einen Plan B, erklärt die Film-Firma. Aber mit keiner anderen Besetzung für die Rolle der Resi Berghammer. Denn: „Ruth Drexel ist nicht zu ersetzen“, so Theumer.

Die Fans des Bullen müssen sich derzeit gedulden. Wegen zweier Fußball-Übertragungen – heute Länderspiel Österreich- Chile – steht die nächste Folge beim ORF erst wieder am 25. September auf dem Programm.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare