04. September 2007 09:51

Premiere 

Sarah Wiener arbeitet für ORF

Starköchin dreht in Wien eine Folge von "Aufgegabelt in Österreich". Titel: "Wieners Wien".

Sarah Wiener arbeitet für ORF
© Toppress

Erstmals dreht Sarah Wiener, in Wien aufgewachsene und in Berlin lebende Star-Köchin, mit dem ORF. Für eine Folge von "Aufgegabelt in Österreich" (Sendetermin: 25. Dezember) steht Wiener bis heute vor der Kamera. Titel: "Wieners Wien".

Gedreht wird unter anderem im Biogut der Stadt Wien, in der Gartenbauschule von Schloss Schönbrunn, am Yppenmarkt in Wien Ottakring, beim Würstelstand bei der Albertina und im Café Engländer. Dort traf Wiener die Schauspieler Erni Mangold und Erwin Steinhauer, die sie von ihren Film-Caterings kennt, um über das kulinarische Wien zu plaudern.

Möglicherweise sind die aktuellen Dreharbeiten nicht die einzige Zusammenarbeit Wieners mit dem ORF. Denn: "Wir flirten miteinander“, berichtet die Wahlberlinerin von Gesprächen über eine eigene Koch-Show im ORF. Entscheidend aus Wieners Sicht für ein "Ja“ zu einer ORF-Sendung: der Inhalt – wie bei all ihren Sendungen bei anderen Sendern auch.

Mittelpunkt-Mensch
Ich stehe gerne im Mittelpunkt, ohne die Auftritte im Fernsehen würde mir etwas fehlen“, meint Wiener im Gespräch mit ÖSTERREICH. "Es freut mich, dass ich auch in Wien auf der Straße erkannt werde.“

Weitere Pläne: Im Oktober kocht der Publikumsliebling für die Heilsarmee, für die sie auch eine eigene Suppe kreierte. Und: Vor Schülern referiert Wiener demnächst über naturbelassene ­Nahrungsmittel. Neue Folgen. Im ORF und bei ARTE starten demnächst zehn neue Folgen von Wieners Kulinarischen Abenteuer.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare