30. Dezember 2008 15:49

Top-Quote 

Schwarzenberger-Film knackt Million

Erfolgreiche ORF-Premiere für "Und ewig schweigen die Männer": mehr als eine Million Zuschauer, 36 Prozent Marktanteil.

Schwarzenberger-Film knackt Million
© ORF

Der Schwarzenberger-Film "Und ewig schweigen die Männer" kackte am Montag in der Zuschauergunst die Millionen-Grenze. Im Schnitt erreichte die TV-Premiere von Ulli und Xaver Schwarzenbergers Komödie am Montagabend (29. Dezember) 1,003 Millionen Zuseher. Das entspricht einem nationalen Marktanteil von 36 Prozent. Der Streifen rund um Andreas Vitasek, der in einer veritablen Midlife Crisis versinkt und damit seine gesamte Familie - u. a. Susanne Lothar, Daniela Golpashin, Christine Ostermayer, Werner Prinz und Nadja Tiller - vor den Kopf stößt, wurde zu Spitzenzeiten von bis zu 1.053.000 Zusehern verfolgt.

Zugabe mit "Tafelspitz"
Mehr aus dem Hause Schwarzenberger gibt es noch am Freitag (2. Jänner, 20.15 Uhr, 3sat) bei einem Dakapo der Komödie "Tafelspitz" zu sehen. Am 16. Jänner bringt "euro.film" um 22.25 Uhr in ORF 2 das von Xaver Schwarzenberger inszenierte NS-Drama "Annas Heimkehr" mit Veronica Ferres als couragiertes Kindermädchen, das ihr jüdisches Pflegekind vor den Nazis rettet. Ende Februar zeigt der ORF die Premiere der von Xaver Schwarzenberger inszenierten Satire "Der Bär ist los! Die Geschichte von Bruno" nach einem Drehbuch von Felix Mitterer.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |