13. Februar 2009 18:50

Superadler 

Skispringer: Ins Netz geflogen

Die Volksbank und Demner, Merlicek & Bergmann schaffen den ÖSV-Sprungassen ein virtuelles Zuhause.

Skispringer: Ins Netz geflogen
© DM&B

Online-Wohngemeinschaft von Morgi, Schlieri, Wuff und den anderen Teammitgliedern. Österreichs Skisprungasse haben sich ein virteulles Zuhause geschaffen. Denn richtig daheim sind sie zurzeit eher selten. Schließlich müssen sie gerade rund um die Welt von einem Sieg zum anderen fliegen. Unter www.superadler.at haben sie wenigstens im Internet eine Bleibe gefunden.

Fan-Grüsse und Video-Botschaften
Wie es in einer WG so ist, gibt es natürlich allerhand zu entdecken: Persönliches über die Springer, Online-Fan-Gruß-Möglichkeit, jede Menge Videoclips und vieles mehr. Was Fans besonders freuen wird: Die Superadler schauen als virtuelle Character immer wieder auf der Homepage vorbei.

Für die Umsetzung kooperieren Adler-Sponsor Volksbank und die Agenturen Demner, Merlicek & Bergmann sowie whoisthebrainbehind .

„Wieder einmal zeigt sich, dass die Volksbank und der ÖSV eine beflügelnde Partnerschaft eingegangen sind“, freut sich auch Kurt Kaiser, Marketingleiter der Volksbank und setzt nach: „Dass ein Bedarf für so eine Plattform besteht sieht man auch daran, dass Fans per Handycam die Werbespots bereits vom Fernseher abfilmen und auf youtube stellen."

Credits

Auftraggeber: Volksbank Verbundmarketing
Head of Marketing: Kurt Kaiser
Head of Webmanagement: Bettina Fattinger
Agentur: Demner, Merlicek & Bergmann
Geschäftsführung: Mariusz Jan Demner
CD: Sebastian Kainz
AD: René Pichler
Text: Alistair Thompson
Grafik: Florian Pfeifer
Beratung: Katharina Schmid, Moana Merzel und Michaela Kirschner
Online Gestaltung: whoisthebrainbehind
Alexandra Kaube, Sabine Mühlwanger




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |