07. Juli 2008 09:37

Digi-Cash 

Springer-Media steigert Online-Werbeeinnahmen

Der deutsche Medienkonzern Axel Springer erwirtschaftet bereits 20 Prozent seiner Werbeeinnahmen im Online-Sektor.

Springer-Media steigert Online-Werbeeinnahmen

Positiv entwickelt sich aus Sicht von Mathias Döpfner, Vorstandsvorsitzender von Axel Springer, das Online-Geschäft des deutschen Medienkonzerns. Laut einem Interview, das Döpfner der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" gab, erwirtschaftet der Medienriese 20 Prozent seiner Werbeerlöse bereits im Online-Sektor. Döpfner: "Damit liegen wir deutlich besser als der deutsche Werbemarkt, in dem online noch deutlich unter 10 Prozent ausmacht."

Tolle Rendite
Außerdem erzielt das Frauen-Portal "Au Feminin" die höchste Umsatzrendite im ganzen Unternehmen. Auch der Internetvermarkter Zanox sei hochprofitabel, insgesamt würde Springer mit sieben von insgesamt zehn Online-Projekten Geld verdienen.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |