27. August 2008 08:47

Firstload 

Streit um Film-Download-Werbung

Wirbel um ein Werbesujet, das für die einen illegal, für die anderen zu erotisch ist.

Streit um Film-Download-Werbung
Streit um Film-Download-Werbung

Der Verein für Anti-Piraterie (VAP) ist entsetzt: Gegen ein Plakat, das das Wiener Straßenbild derzeit schmückt und für einen Internetdienstleister wirbt, geht der VAP jetzt gerichtlich vor und will eine Klage einreichen. Doch was erzürnt die Filmpiraterie-Bekämpfer so?

Das derzeit intensiv beworbene Usenet-Portal Firstload sei illegal, weil es gezielt den Download von urheberrechtlich geschütztem Material erleichtert. Der VAP hat bereits einige Download-Seiten, auch im Ausland, durch Gerichtsbeschluss schließen lassen.

Aber auch sogenannte Moralapostel regt das Werbeplakat mit den beiden sexy Damen, die für den Service-Provider halb nackt in Strapsen posieren, auf: "Geschmacklos" und "chauvinistisch" sind die am häufigsten vernommenen Urteile. Auch der Slogan "Saug´s dir einfach runter" geht manchen einfach zu weit.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare