04. März 2008 17:17

Print-Markt 

Styria schafft klare Verhältnisse

Die Styria-Gruppe übernimmt 76 Prozent an der Styria.MULTI MEDIA und der Verlagsgruppe Sportmagazin.

Styria schafft klare Verhältnisse
© Styria

Aus der 50-50-Partnerschaft wird nun eine klare Mehrheitsbeteiligung. Die Styria Medien AG übernimmt 76 Prozent an der Sstyria.MULTI MEDIA und der Verlagsgruppe Sportmagazin. Herbert Pinzolits, Gründer der Verlagsgruppe Sportmagazin und bisher 50 Prozent-Partner, wechselt in den Aufsichtsrat und zieht sich aus dem operativen Magazingeschäft zurück. An der gemeinsamen Gruppe hält Pinzolits weiter 24 Prozent. Michael Tillian übernimmt die Vorstandsressorts von Herbert Pinzolits und zeichnet damit ab sofort auch für alle verlegerischen Bereiche verantwortlich.

Pinzolits setzt auf Online
Nach der Übernahme der Mehrheit organisiert und strukturiert die Styria die Magazingruppe neu. Pinzolits übernimmt gleichzeitig die 76 Prozent-Mehrheit und die alleinige Führung in der gemeinsamen Internet-Tochter Mamma Media. Die restlichen 24 Prozent liegen bei der Styria. Pinzolits wird sein Hauptaugenmark künftig auf den Ausbau der Online-Aktivitäten legen. Die Mamma Media betreibt derzeit die Online-Portale www.sportnet.at, www.motorradnet.at, www.skylines.at, www.massivemoves.com und wird in Kürze mit www.reisenet.com ein weiteres Themen-Portal launchen.

Die heutige Styria.MULTI MEDIA Gruppe ist aus der ehemaligen ET Multimedia AG und der Fusion mit der Verlagsgruppe Sportmagazin entstanden und verlegt Magaze wie zum Beispiel "Wiener", "Sportmagazin", "Sportwoche", "Motorradmagazin", "Ocean7", "Wienerin", "Compliment", "Wienerin kocht", "Diva", "Miss", "SKip" und andere.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare