23. Juni 2008 13:15

Cannes Lions 

Titan Grand Prix für Japan, Integrated für USA

Titan Grand Prix bei den Cannes Lions für die japanische Agentur Projector, Microsofts Halo 3-Kampagne ist die weltbeste integrierte Kampagne.

Titan Grand Prix für Japan, Integrated für USA
© Cannes Lions

Die Agentur Projector aus Tokio sicherte sich mit der beeindruckenden Arbeit für den Textilkonzern Uniqlo einen Titan Grand Prix bei den Cannes Lions. Der große Preis für die beste integrierte Kampagen ging an die McCann Worldgroup in San Francisco für den einzigartige Arbeit zur Einführung des Halo 3-Spiels für Microsofts X-Box.

Neben den beiden Grand Prix vergab die Titanium und Integrated Jury des Werbefestivals unter dem Vorsitz von Mark Tutssel (Chief Creative Officer von Leo Burnett Worldwide, Chicago) pro Kategorie je zwei weitere Awards. Im Bereich Titan wurde Droga 5 (New York) für die Kampagne „Believe“ im Auftrag des New York City Department of Education und Mortierbrigade für „Black boy wanting water“ im Auftrag des Studio Brussels prämiert. Als weitere exzellente „integrated“-Arbeiten wurden der „Whopper Freakout“ von Crispin Porter + Bogusky (Miami) für Burger King und die Kampagne „Lead India“ von JWT Mumbai (Indien) im Auftrag der Times of India ausgezeichnet.

Nullnummer für Österreich
Aus Österreich wurde keine Arbeit in der Kategorie Titanium and Integrated eingereicht. Österreichs Werber hatten insgesamt 246 Kreativarbeiten in den unterschiedlichen Kategorien der Cannes Lions eingereicht. Die Bilanz:16 Arbeiten auf den verschiedenen Shortlists und 2 Lions in Bronze. Jung von Matt/Donau holte sich mit seinem gesegneten Weihnachts E-Mail einen Cyber Lion in Bronze, die TBWA\Wien sicherte sich mit einem Mailing für die „Alsergrunder Briefmarkensammlerbörse“ einen bronzenen Löwen bei Direct.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |