22. Jänner 2008 11:37

Ski-Zirkus 

Top-Quote bei Schladming-Slalom

Das Nightrace in Schladming lockte knapp 1,4 Millionen Ski-Fans vor den TV-Schirm.

Top-Quote bei Schladming-Slalom
© GEPA

Die Ski-Party in Kitz ist vorbei, am Dienstag stiegt in Schladming die nächste Fete im Schnee. Beim legendären Nachtslalom (1. Durchgang 17.10 Uhr, 2. Lauf ab 20.15 Uhr) stellten sich die heimischen Asse Mario Matt, Benjamin Raich und Rainer Schönfelder auf der Planai den Cracks aus den anderen Skiteams. Mit Erfolg: Matt holte sich den Sieg.

Den Triumpf des Österreichers verfolgten bis zu 1,56 Millionen Zuschauer via ORF 1. Im Durchschnitt fieberten 1,391 Millionen Ski-Fans mit Matt und Co. bei der Entscheidung mit (49 Prozent KaSat-Marktanteil, 2. Durchgang). Den ersten Durchgang verfolgten durchschnittlich 859.000 Zuschauer, bei einem KaSat-Marktanteil von 46 Prozent. Die Marktanteile lagen somit drei (2. Durchgang) bzw fünf Prozentpunkte über jenen von 2007.

15 Kameras
Der ORF übertrug das Spektakel auf der Planai wieder mit einem enormen Aufwand. Insgesamt 15 Kameras lieferten aus allen Winkeln spektakuläre Bilder in die Wohnzimmer. Und wie am vergangenen Wochenende in Kitzbühel stand auch wieder die Superzeitlupen-Kamera Antilope im Einsatz, die bis zu 1.000 Bilder pro Sekunde produziert. Außerdem positionierte der ORF eine Kamera auf einem 70-Meter-Kran, die so die ganze Strecke überblicken kann.

„Schladming ist für den ORF-Sport neben Kitzbühel mit Sicherheit das Highlight der Saison“, betont ORF-Sportchef Hans Huber.

Schon das Rennwochenende in Kitz bescherte dem ORF Top-Quoten. Durchschnittlich 1,392 Millionen Seher waren bei der Abfahrt am Samstag live dabei, beim Slalom am Sonntag waren es 1,043 Millionen. Den Super-G am Freitag verfolgten 614.000. Im Vorjahr sahen beim Slalom aus Kitz 1,074 Millionen zu, die Abfahrt fiel damals aus.

Albert Sachs in ÖSTERREICH (22. Jänner 2008)




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |