04. Februar 2008 15:05

Handy-TV 

Verhandlung um Lizenz am 12. Februar

Für zwei Bieterkonsortien zum Handy-TV wird es am 12. Februar ernst: dann steht die erste mündliche Verhandlung um die Lizenz an

Verhandlung um Lizenz am 12. Februar
© nokia

Die erste mündliche Verhandlung der zwei verbliebenen Bieterkonsortien um die heimische Handy-TV-Lizenz vor der Regulierungsbehörde RTR soll am 12. Februar stattfinden, hieß es heute, Montag, seitens der RTR gegenüber der APA. Geladen sind die Mediabroadcast rund um den IT-Anbieter T-Systems, zu der auch die Mobilfunker 3 und One gehören, sowie das Bieterkonsortium Mobile TV Infrastruktur GmbH, hinter dem unter anderem die Verlagshäuser der Styria Medien AG, der Tiroler Moser Holding und das Vorarlberger Medienhaus stehen.

ORS geht in Berufung
Die im Vorfeld ausgeschiedene Bieterin ORS wird beim Bundeskommunikationssenat (BKS) Berufung einlegen, die ebenfalls nicht zum Zug gekommene Telekom Austria überlegt diesbezüglich noch, wie die beiden Unternehmen auf Anfrage erklärten.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |