08. Jänner 2007 09:59

TV-Sender 

Andorfer startet Comedy Central

Neuer Comedy-Kanal ersetzt ab dem 15. Jänner das bisherige Viva plus.

Andorfer startet Comedy Central

Ein eigener TV-Kanal nur für Comedy-Formate. Am 15. Jänner diesen Jahres startet der deutsche Ableger des US-Kabelfernsehkanals "Comedy Central". Der neue Kanal ersetzt das bisherige Viva Plus. Senderchef ist der Österreicher Markus Andorfer, unter anderem auch ehemaligrer Programmchef von ATV in Wien. Andorfer leitet derzeit den Kindersender Nick, der ebenfalls zu Viacom gehört.

"Comedy Central" entstand am 1. April 1991 aus dem "Comedy Channel" des US-Pay-TV-Senders HBO und dem Comedykanal "HA!" von MTV. Im April 2003 erwarb Viacom, der Mutterkonzern von MTV, auch jene Anteiel an "Comedy Central", die bis dahin noch von Time Warner, dem Mutterkonzern von HBO gehalten wurden.

Erfolg mit South Park
Bekannt wurde der Sender vor allem durch die Comic-Serie "South Park", die im Jahr 1997 on Air ging. Bis dahin verbuchte "Comedy Central" eher geringe Einschaltquoten, doch "South Park" machte den Sender populär. Nachdem die Bekanntheit des Kanals durch Mundpropaganda immer stark angesteigen war, speisten immer mehr Kabelnetze "Comedy Central" in ihr Programm ein.

Neben erfolgreichen USA-Eigenproduktionen sind im Programm von "Comedy Central Deutschland" auch diverse deutsche Produktionen zu sehen. Zu den Sendungen des neuen Senders gehören unter anderem "Arrested Development", "Auf schlimmer und ewig", "Badesalz", "Golden Girls", "Haarstudio 311", "I'm with stupid", "Jack & Jill", "Little Britain", "Molotow!", "Mundstuhl", "Naked & Funny", "Reno 911!" - eines der ursprünglichen Formate des US-Senders, "South Park", "Stripperella", "Twins" oder "Verrückt nach Dir".

"Comedy Central" wird per Satellit (Astra 19,2 Grad Ost) digital und analog ausgestrahlt.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |