29. Jänner 2007 17:45

Kitz 2007 

Auch der Slalom ist ein Quotenhit

Mehr als 1,4 Millionen Zuseher sahen den Kitzbühel-Slalom am Sonntag in ORF 1.

Auch der Slalom ist ein Quotenhit

Auch ohne die Speed-Disziplinen erweisen sich die Ski-Übertragungen aus Kitzbühel als Quotenrenner. Der ORF verzeichnete beim Slalom am Sonntag bis zu 1,407 Millionen Zuschauer. Im Durchschnitt waren beim zweiten Durchgang 1,302 Millionen Skifans in ORF 1 live dabei. Der nationale Marktanteil des gesamten Rennens betrug im Schnitt 72 Prozent, das heißt fast drei Viertel des gesamten Publikums zur Sendezeit verfolgten den Herrenslalom (durchschnittlich 1,107 Zuschauer).

Insgesamt verzeichnete das ORF-Fernsehen an diesem Wochenende in den Kabel- und Satellitenhaushalten einen Marktanteil von 49,7 Prozent (Samstag) und 50,3 Prozent (Sonntag).

Absage schadet Quote nicht
"Trotz abgesagter Abfahrt konnte die Mannschaft des ORF Sport und der Technik den TV-Zuschauern ein spannendes Skiwochenende bieten. Die Reichweiten zeigen klar: Die ORF-Generalprobe für die Ski-WM in Are ist gelungen. Und insgesamt bestätigt uns das hohe Zuschauerinteresse an diesem Wochenende, dass wir mit unserem aktuellen Programmangebot auf dem richtigen Kurs sind", betont Elmar Oberhauser, Informationsdirektor des ORF.

"Auch ohne die Speed-Bewerbe konnten wir hohe Einschaltziffern erreichen. Besonders erfreulich ist es für die Sportredaktion, dass sowohl am Samstag als auch am Sonntag die Zuschauer so lange Zeit vor den Fernsehschirmen gehalten werden konnten - vom Slalom in Kitzbühel bis zu den Rennen in San Sicario, dann wieder zurück nach Kitzbühel, zum Skispringen und zuletzt bei 'Sport am Sonntag'", ergänzt Hans Huber, neuer Sportchef des ORF.

Beim ersten Rennen am Samstag, dem 27. Jänner, sahen durchschnittlich 1.074.000 den zweiten Durchgang (66 Prozent Marktanteil). Der Spitzenwert lag bei 1,174 Millionen Zuschauer.

Auch Damen-Rennen attraktiv
Beim Damen-Super-G in San Sicario war am Sonntag ebenfalls ein Millionenpublikum dabei: Durchschnittlich sahen den Bewerb 1.085.000 Zuschauer bei einem Marktanteil von 70 Prozent. Zuvor waren am Freitagvormittag - ebenfalls beim Damen-Super-G - durchschnittlich 475.000 Zuschauer bei einem nationalen Marktanteil von 59 Prozent dabei. Der Spitzenwert lag bei 562.000 Zusehern. Bei der Damen-Abfahrt am Samstag fieberten bis zu 1,083 Millionen Begeisterte mit (durchschnittlich 978.000, nationaler Marktanteil 72 Prozent).




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |