05. Jänner 2007 16:22

60. Geburtstag 

ÖAMTC-Clubmabagzin auto touring feiert

Vom 16 Seiten Blatt zu Österreichs auflagenstärkstem Magazin.

ÖAMTC-Clubmabagzin auto touring feiert
ÖAMTC-Clubmabagzin auto touring feiert
ÖAMTC-Clubmabagzin auto touring feiert
ÖAMTC-Clubmabagzin auto touring feiert
ÖAMTC-Clubmabagzin auto touring feiert
ÖAMTC-Clubmabagzin auto touring feiert

Auf eine mehr als 60-jährige Geschichte blickt der Autofahrerklub ÖAMTC zurück. Am 17. Dezember 1946 kam es zu seiner Gründung. Und zwar durch die an diesem Tag erfolgte Fusion von Österreichischem Automobil-Club (ÖAC, gegründet 1898) und dem Österreichischen Touring-Club (ÖTC, gegründet 1896). Drei Monate vorher hatten die beiden Clubs erstmals eine gemeinsame Zeitung herausgegeben: die „Offiziellen Nachrichten des ÖAC und des ÖTC“. Nach der Gründung des ÖAMTC wurde die Publikation mit dem etwas sperrigen Titel durch eine neues Heft ersetzt: „Auto-Touring“.

Die erste Ausgabe vom Jänner 1947 war gerade einmal 16 Seiten dick. In dem Heft fanden sich Artikel wie "Kann das Problem Schiene-Straße gelöst werden?“ „Auto-Touring“ erschien zu diesem Zeitpunkt monatlich im schwarz/weißen Kleinformat, und der ÖAMTC hatte etwas mehr 13.000 Mitglieder, an die das Heft versandt wurde.

Großformat
Von 1956 bis 1978 erschien die "Auto Touring" alle zwei Wochen und im Großformat. Das Blatt wurde auf einer Zeitungsrotationsmaschine statt wie bisher im Kupfertiefdruck hergestellt. Die Leserzahl betrug 166.000, bis 1960 waren es schon 250.000 Leser. Im Jahr 1975 verzeichnete "Auto Touring" bereits 839.000 Leser. Schließlich wurde das Blatt 1978 wieder zum Monatsmagazin umgestellt, vorerst noch mit Schwarzweiß- und einzelnen Vierfarb-Druckbögen. Im Jahr 1980 +übersprang die "AT" schließlich die Marke von einer Million Leser.

Heute ist weist die "Auto Touring" mit 1,896.000 Lesern und eine nationale Reichweite von 27,7 Prozent - laut Media-Analyse 2005 - auf. Damit gilt sie, wenn auch ein Clubmagazin, als die auflagen- und reichweitenstärkste Illustrierte des Landes.

"Der auto touring war immer ausschließlich seinen Lesern verpflichtet. Objektivität ist und bleibt das höchste Prinzip unserer Berichterstattung für die Mitglieder des ÖAMTC", betont Peter Pisecker, Chefredakteur des ÖAMTC-Magazins. "Information und Lesernutzen stehen für die Redaktion an erster Stelle. Diese Qualitäten werden nach einem Layout-Relaunch im Laufe dieses Jahres auch den neuen, moderneren Auftritt des auto touring noch stärker prägen."




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare