04. Jänner 2007 17:49

Aufgefrischt 

Relaunch für den Stern

Hamburger Magazin präsentiert sich ab sofort in überarbeiteter Aufmachung.

Relaunch für den Stern
Relaunch für den Stern

Mehr Pepp für das Magazin "Stern" aus dem Hause Gruner + Jahr. Das Wochenblatt präsentiert sich ab sofort (Ausgabe 2/2007) mit neuem Layout. Mit dem neuen Design will das Magazin der visuellen Reizüberflutung entgegenwirken und präsentiert mit einer optischen Aufmachung, die klarer, moderner und nachrichtlicher wirken soll.

Unter anderem fallen im Heftinneren jene roten Balken weg, die die Rubriken markieren. Reduzierte, unaufdringlichere Marken ersetzen dieses Element. Neu ist die Schrifttype "Whitney" für Überschriften, die extra in den USA entwickelt wurde. Sie soll durch ihre Kompaktheit nachrichtlich und durch ihre Eigenständigkeit modern erscheinen. Durch die neue Typo können die Überschriften auf Standardseiten ohne Wirkungsverlust kleiner gesetzt werden als bisher. Außerdem wurden auch die Größenverhältnisse der Schriften zueinander (Headline und Vorspann) neu definiert. Neu gestaltet wurden auch Informationskästen und Infografiken. Sogar das Logo auf dem Titelblatt wurde minimal verkleinert. Das Cover des "Stern" soll damit insgesamt größer und visueller wirken.

"Im Wettbewerb um die Aufmerksamkeit der Mediennutzer werden für uns in Zukunft drei Schlagworte entscheidend sein: Klarheit, Seriosität und Glaubwürdigkeit. Mit unserer Überarbeitung des Layouts wird der ,Stern' diesem Anspruch gerecht", meint Tom Jacobi, Art-Direktor des "Stern".




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare