22. Jänner 2007 17:24

Erich Schumann 

Stationen eines Lebens

Wichtige Stationen im Leben des verstorbenen WAZ-Geschäftsführers Erich Schumann.

13. Dezember 1930 Geburt in Nürnberg

1950-1956
Studium der Rechtswissenschaft und der Betriebswirtschaft an den Universitäten Erlangen, Bonn, Paris und New York

1956-1960
Referendariatszeit und erfolgreiche Ablegung der Großen Juristischen Staatsprüfung

1960-1977
Rechtsanwaltstätigkeit in Bonn, insbesondere in Wirtschafts- und Steuersachen; Seniorchef der gleichnamigen Anwalts- und Steuerberatungssozietät, Bonn

Aufsichtsrats- und Beiratstätigkeiten in verschiedenen Unternehmungen der Finanzwirtschaft und im Medienbereich

1969-1971
Mitglied der Reformkommission Jugendhilferecht und der Kommission für die Reform des Unehelichenrechts

1978-2007
Geschäftsführer und Geschäftsführender Gesellschafter der WAZ Mediengruppe, Essen

1980
Auszeichnung mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande

1992-1996
Vorsitzender der Stiftung Deutsche Sporthilfe, Mitglied des Präsidiums des Nationalen Olympischen Komitees

1995-1997
Vorsitzender des Aufsichtsrates der E. Holtzmann & Cie. AG Karlsruhe-Maxau

1998-2000
Co-Moderator des Initiativkreises Ruhrgebiet

2002
Verleihung der Ehrendoktorwürde der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität zu Münster

2004
Auszeichnung mit dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse

2005
Verleihung der Ehrenbürgerwürde der Universität Dortmund




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |