29. September 2008 16:07

Wahldebakel 

"taz" muss wegen CSU-Minus blechen

Das historische Wahl-Debakel der CSU in Bayern beschert der Tageszeitung "taz" eine hohe Vertriebsrechnung.

"taz" muss wegen CSU-Minus blechen
© TAZ

Das historische Wahl-Debakel der CSU in Bayern kommt die Berliner Tageszeitung "taz" teuer zu stehen. Das Blatt hatte vor dem Bayernwahl Neuabonnenten mit dem Versprechen geworben, die Zeitung so viele Monate kostenlos ins Haus wie die CSU an angefangenen Prozentpunkten unter der absoluten Mehrheit bleibt.

Sieben Monate Gratiszustellung
"Bei 43 Prozent fuer die CSU werden somit sieben Monate taz gratis faellig", erklaerte der stellvertretende Chefredakteur Reiner Metzger. In Summe kostet die "taz" die Aktion 11.000 Euro. Glück für die "taz": Mit der Werbeaktion wurden nur rund 50 neue Abonneten gewonnen. Die "taz"-Verantwortlichen hatten ursprünglich mit maximal drei kostenlosen Monaten gerechnet.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |