30. Jänner 2007 16:30

Vista-Start 

Auch Österreich sagt Wow

Zum Start von Vista entfacht Microsoft auch in Österreich ein Marketing-Feuerwerk.

Auch Österreich sagt Wow
© McCann Erickson
Auch Österreich sagt Wow
© McCann Erickson

Massiver Werbeauftritt für das brandneue Windows Vista auch in Österreich. Wie in anderen Märkten flankiert Microsoft den Start des neuen Betriebssystems auch in Österreich mit der bisher größten Werbekampagne, die der Software-Hersteller je in der Alpenrepublik lanciert hat.

Dabei setzen Microsoft und die betreuenden Agenturen - McCann Erickson (Kreation) und Universal Media (Media) - auf die ganze Bandbreite im Marketingmix. Das Spektrum reicht vom TV- und Kino-Spots über Print- und Außenwerbe-Motive bis hin zum Online-Auftritt und dem "ÖBB IC 649 Windows Vista“.

Marketing-Feuerwerk
"Österreich begrüßt Windows Vista und 2007 Office System mit einem wahren Feuerwerk an Marketing-Maßnahmen. Wie unsere neue Produkte sorgen auch unsere Marketing-Aktivitäten in den nächsten Wochen garantiert für zahlreiche ‚Wow’-Effekte. Wir möchten damit den Österreichern und Österreicherinnen unsere neue Produkte vorstellen und ihnen erste Eindrücke vermitteln, wie Windows Vista und 2007 Office System dazu beitragen die Arbeit mit PC und Internet noch einfacher, sicherer und mobiler zu machen“, erklärt Franz Kühmayer, Chief Operating Officer von Microsoft Österreich.

"Der Launch mit WOW-Effekt entsteht nur durch die Integration verschiedener Marketingdisziplinen und die beispielhafte Zusammenarbeit aller Beteiligten. Die integrative Kommunikation sorgt dafür, dass gerade der Enduser alle Möglichkeiten bekommt, das neue Betriebssystem kennen zu lernen“, ergänzt Martina Granig, verantwortlicher Account Executive bei McCann Erickson Wien.

Start mit Rocket
Den Kampagnen-Auftakt bildet der Spot "Rocket“ im TV, der in sieben Varianten produzierte Spot kommt auch in den heimischen Kinos zum Einsatz. Eine Citylight-Kampagne ergänzt die elektronischen Medien. Neben zwei klassischen Sujets sorgen akustische Citylights an 24 Haltestellen in Wien für Aufmerksamkeit sorgen. Beim Berühren eines eingebauten Sensors ertönen ein Teaser-Satz und ein akustisches Signal.

Ein "Interactive Window" in der Wiener Kärntnerstraße sorgt dafür, dass Passanten das neue Betriebssystem direkt erleben können. Auf einem beleuchteten Screen laufen digitale Sujets, wird dieser Touchscreen berührt, erscheint eine Windows Vista- Oberfläche und die Passanten können das neue Windows Vista direkt ausprobieren.

TV-Kooperationen
Außerdem setzt Microsoft Österreich mit der "Vista Scout Suche" auf eine Kooperation mit dem TV-Sender GO TV. Eine Kooperation gibt es auch mit ATV, wo der Programm-Genuss im Vista-Layout zu sehen ist. Abgerundet werden diese Maßnahmen durch Werbeformen in Print und Web.

"Durch die Fragmentierung der Mediennutzung und das hohe Werbe-Clutter in allen Kanälen, sticht die Kampagne aus der breiten Masse hervor. Gerade Sonderwerbeformen in allen Mediengattungen nehmen hier eine wichtige Rolle ein und werden im Verbund zum gewünschten ,Wow-Effekt' führen", verrät Oliver Ellinger, Planning Director bei

ÖBB-Namenspatronanz
Ab 30. Jänner 2007 rollt erstmals einen ÖBB-Zug mit einem Microsoft Namen. Der "ÖBB IC 649 Windows Vista“ fährt täglich von Salzburg nach Wien Westbahnhof (16.10 bis 19.30 Uhr). Für das neue Microsoft Betriebssystem machen selbst die ÖBB eine Ausnahme und startent erstmals eine Namenspatronanz mitten im laufenden Fahrplan-Jahr und nicht wie bisher üblich im Dezember.

Erlebniswelten und Gewinnspiel
Um Windows Vista und 2007 Office System persönlich zu erleben, präsentiert Microsoft in Kooperation mit HP, Mobilkom Austria und LG zum Produktstart bei ausgewählten Handelspartnern Windows Vista/Office 2007 "Erlebniswelten“ in ganz Österreich. Von 30. Jänner bis 3. Februar 2007 können die neuen Produkte und Möglichkeiten an Demo-Stationen selber ausprobiert werden. Beim großen Launch-Gewinnspiel winken Preisen in der Höhe von insgesamt 100.000 Euro.

Credits
Auftraggeber: Microsoft Österreich
Agentur: McCann Erickson
Executive Creative Director: Bernd Misske
Client Service Director: Christof Sigel
Account Executive: Martina Granig
Text: Chistian Barylli
Art Director: Andrea Böhm
Filmproduktion: House Anonymous Content
Producer und Regie: Christian Loubaek
Kamera: Ben Seresin
Line Producer: Christian Loubaek
Musikproduktion: Ear to Ear Productions
Komposition: Brian Banks
Post Production: PBO Filmproduktion
Media: Universal McCann
Planning Director: Oliver Ellinger
Media Planner Offline: Margit Kastner
Media Planner Online: Roman Breithofer




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |