16. Jänner 2007 13:37

Billa neu 

Handelskonzern wirbt mit "Hausverstand"

Der "Hausverstand" steht im Mittelpunkt der neuen Billa-Werbelinie, die Supermarktkette setzt auf Lebensqualität und "gesunde Snacks".

Handelskonzern wirbt mit "Hausverstand"
Handelskonzern wirbt mit "Hausverstand"
Handelskonzern wirbt mit "Hausverstand"
Handelskonzern wirbt mit "Hausverstand"
Handelskonzern wirbt mit "Hausverstand"
Handelskonzern wirbt mit "Hausverstand"
Handelskonzern wirbt mit "Hausverstand"
Handelskonzern wirbt mit "Hausverstand"

Die heimische Supermarktkette Billa verpasst sich ein neues Image: die Unternehmensphilosophie des Flaggschiffs unter dem Dach von Rewe Austria wurde überarbeitet, der Werbeauftritt völlig neu konzipiert. Das Unternehmen tritt künftig unter dem Slogan "Billa, sagt der Hausverstand" auf.

Die Filialen werden sukzessive umgebaut, auch die Mitarbeiter bekommen neue Kleider. Billa will nicht mehr länger für "billiger Laden" stehen, sondern für hochwertige, natürliche und leistbare Lebensmittel. Dem ruinösen Preiskampf kehrt man den Rücken.

Neues Image
Die Handelskette positioniert sich künftig unter den Schlagworten "Verantwortung" und "Vertrauen". "Vom Preiswettbeebr zum Vertrauenswettbewerb" lautet die Devise bei der Supermarktkette.

"Wir sind der Überzeugung, dass wir mit diesen neuen Leitlinien die Zukunft des Lebensmittelhandels neu definieren werden. Denn wir lassen ab sofort den ausschließlichen Preiswettbewerb endgültig hinter uns und treten mit voller Kraft in einen Vertrauenswettbewerb. Statt Tiefpreisschlachten werden wir Mindestqualitätsstandards etablieren, die den Konsumenten Orientierung und Identität geben und die das Verantwortungsbewusstsein des Unternehmens verstärken. Wir wollen, dass uns noch mehr Österreicherinnen und Österreicher vertrauen und wir werden ihr Vertrauen nicht enttäuschen", formuliert Billa-Vorstandssprecher Volker Hornsteiner.

"Gesunde Snacks"
Als erste sichtbare Maßnahme werden im Billa-Kassenbereich Ende Februar "Healthy Choices" statt der bisher üblichen Naschereien eingeführt. Diese gesunden Snacks werden maximal 150 Kalorien, 10 Gramm Fett (außer Nüsse) und keinen raffinierten Zucker enthalten, hieß es. Gleich zu bemerken werde zudem die neue Arbeitskleidung für die rund 16.000 Mitarbeiter sein, die in Kooperation mit der Modeschule Hetzendorf bequemer und modischer gestaltet wurde.

Filialen: Renovierung statt Expansion
Billa will künftig österreichische Lieferanten bevorzugen. "Wenn wir uns gegenüber unseren Kunden nun endgültig von einem Preiswettbewerb zu einem Vertrauenswettbewerb hinwenden, dann gilt dasselbe auch in Bezug auf unsere Lieferanten“, betont Josef Siess, Vorstand der Billa AG.

Während bisher die Expansion des Filialnetzes bei Billa im Vordergrund stand - im Sommer 2006 wurde das tausendste Markt eröffnet - werde nun ein Fokus auf die Renovierung und Erneuerung der bestehenden Filialen gelegt. Noch heuer sollen rund 60 Filialen vor allem im Osten Österreichs umgebaut werden. Pro Standort seien 300.000 bis 500.000 Euro an Kosten veranschlagt, wobei man gerade bei der deutschen Rewe um eine Aufstockung des Investitionsbudgets für 100 Filialen verhandle, hieß es.

Werbekampagne mit "Hausverstand"
Ganz im Zeichen der neuen Strategie steht auch die neue Werbelinie, die heute (16. Jänner 200) startet. Im Zentrum steht eine Figur, die alle kennen, aber nicht prominent im eigentlichen Sinn ist: der „Hausverstand“.

Siess: „Wir alle haben eine innere Stimme, die oft sehr gut Bescheid weiß, was gut für uns ist und was nicht. In unserer neuen Werbekampagne konzentrieren wir uns auf diese innere Stimme – den Hausverstand. Wir personifizieren den Hausverstand und wir regen unsere Kunden zum Nachdenken an. Die Werbelinie in den elektronischen Medien wird sich ganz auf den „Hausverstand“ konzentrieren, in den Printanzeigen und Flugblättern wird die Idee des Hausverstandes natürlich mit konkreten Produktangeboten ergänzt."

Credits
Auftraggeber: Billa AG
Agentur: Dirnberger de Felice
Strategie & Konzept: Dirnberger de Felice
Kreation: Andreas Gabler, Georg Zechner, Andreas Kuffner und Matthias Wernicke
Kundenberatung: Sabine Grüber und Manuela Graf
Filmproduktion: CloseUp
Regie: Paul Harather/Titus
Foto: Wolfgang Zajc, Gerald Liebminger und Viennapaint




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare