15. Jänner 2007 16:18

Etat-Gewinn 

Publicis betreut Wiener Stadtwerke

Die Publicis setzt sich in einer mehrstufigen Wettbewerbspräsentation um den Etat der Wiener Stadtwerke durch.

Publicis betreut Wiener Stadtwerke
Publicis betreut Wiener Stadtwerke

Erster Newbusiness-Erfolg für die Publicis unter der Führung von Raffaele Arturo. Die Agentur aus der Wiener Kettenbrückengasse sichert sich in einem breit angelegten, mehrstufigen Pitch den Etat der Wiener Stadtwerke.

"Die Wiener Stadtwerke tragen mit ihren Infrastrukturdienstleistungen maßgeblich zur hohen Lebensqualität in Wien bei. Dies gilt es auch im kommunikativen Auftritt des Konzerns sowohl nach außen als auch nach innen zu verdeutlichen", berichtet Felix Joklik, Generaldirektor der Wiener Stadtwerke.

Laut Publicis stellt die spezifische Lebensqualität Wiens auch den inhaltlichen Kern der Kampagne dar. An der Umsetzung wird bereits gearbeitet. Auch einen neuen Slogan wird es geben. Die neue Kampagne geht im Frühjahr on Air und setzt auf eine breiten medialen Mix.

"Wir haben eine Riesenfreude, weil die Entscheidung vom gesamten Vorstand getroffen wurde und einstimmig für uns ausfiel. Und weil wir da eine wirklich schöne Kampagne in der Pipeline haben", so Arturo.

Bereits abgeschlossen ist das Redesign des Logos, das in Kooperation mit Mark&Nevosad erarbeitet wurde. Dazu wurde das bereits bestehende Schriftlogo durch ein neu entwickeltes Visual ergänzt. Es steht für die pulsierenden Infrastrukturdienstleistungen der Wiener Stadtwerke und wird in Zukunft auch bei den Logos der Wiener Stadtwerke-Konzerngesellschaften wie Wiener Linien oder Wien Energie zum Einsatz kommen.

"Klares Kommunikationsziel ist eine Dynamisierung der Marke. Konsequenterweise beginnen wir mit einem Rebranding", erklärt Ingrid Vogl, Leiterin der Konzernkommunikation der Wiener Stadtwerke.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare