09. Jänner 2007 10:31

Diebische Elster 

Ungewöhnlicher Schmuckdieb gefasst

FCB Kobza verpasst der Kampagne für den Wiener Juwelier Haban einen neuen Drall.

Ungewöhnlicher Schmuckdieb gefasst
Ungewöhnlicher Schmuckdieb gefasst

Ganz schön diebisch dieser Vogel. Nachdem sich in den vergangenen Jahren immer wieder eine diebische Elster an die in der Werbekampagne des Wiener Juweliers Haban gezeigten Schmuckstücke heranmachte, scheint der Vogel nun dingfest gemacht. FCB Kobza setzt mit Jahresbeginn 2007 die mehrfach ausgezeichneten Werbelinie fort und verpasst dem Image-Auftritt von Haban zugleich einen neuen Dreh.

Alles, was funkelt und glitzert, muss die Elster haben. Nach ihren Schmuckdiebstählen in den vergangenen zwei Jahren konnte sie nun endlich gefasst werden. Der freche Rabenvogel im neuen Sujet versinnbildlicht die Begehrlichkeit und Anziehungskraft von Haban Schmuck, so die Agentur. Allerdings wurde der diebischen Elster ihr anspruchsvoller Geschmack diesmal zum Verhängnis.

Credits
Auftraggeber: Juwelier Haban
Geschäftsführer: Hans-Peter Jucker
Agentur: FCB Kobza
Kontakt: Sandra Lubinger und Barbara Benesch
Creative Director: Patrik Partl
Art Director: Matthias Van Baaren
Grafik: Kerstin Schudo
Foto: Wolfgang Zajc
Litho: Feinschliff




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |