05. Februar 2007 17:14

Süße Schokoriegel 

Vom Werbespeiseplan gestrichen

Der Schokoriegel-Konzern Masterfoods ("Mars", "Milky Way", "Snickers", "Twix") verzichtet auf Werbung, die sich an Kinder richtet.

Vom Werbespeiseplan gestrichen
© Masterfoods

Bittere Pille beim Schokoriegel-Hersteller Masterfoods (Mars, Snickers, Twix, M&M's, Bounty und Milky Way). Das Unternehmen will künftig weltweit auf Webrung verzichten, die sich an Kinder unter zwölf Jahre richtet. Der Süßwarenkonzern Masterfoods kündigte an, die beiden Schoko-Riegel "Mars" und "Snickers" sowie andere seiner "Kernprodukte" in dieser Altersgruppe nicht mehr zu bewerben. Laut "Financial Times" soll der Werbe-Stopp für Werbung in alle Medien einschließlich des Internet gelten.

Masterfoods bewirbt seine Snacks bereits bisher grundsätzlich nicht bei Kindern unter sechs Jahren. Diese Altersgrenze soll nun angehoben werden. Mit diesem Schritt übernehme man als Lebensmittel-Hersteller weltweit eine Vorreiterrolle für ein verantwortungsvolles Marketing, teilt Masterfoods Deutschland mit.

Kampf gegen dicke Kinder
Masterfoods setzt mit dieser Ankündigung vermutlich ein Zeichen in Richtung Europaischer Union, wo immer wieder die Diskussionaufflackert, Werbung für Süßigkeiten und Werbung, die sich an Kinder richtet, zu verbieten. Hintergrund dieser Bestrebungen ist die Tatsache, dass Kinder in vielen westeuropäischen Ländern als zu dick gelten und Werbung für Süßigkeiten als einer der Gründe dafür angesehen wird.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |