23. Jänner 2007 11:54

Job-Wechsel 

Von Ärzte ohne Grenzen zu Trimedia

Gabriele Faber-Wiener steigt als Teamleiterin bei Trimedia Communications Austria ein.

Von Ärzte ohne Grenzen zu Trimedia

Neue Aufgabe für Gabriele Faber-Wiener. Die langjährige Kommunikationschefin der Non-Profit-Organisation "Ärzte ohne Grenzen" wechselt in die Privatwirtschaft. Faber-Wiener übernimmt bei Trimedia Communications Austria die Leitung des Centre of Excellence "Public Sector & Non Profit". Mit ihrem sechs-köpfigen Team betreut Faber-Wiener Kunden aus dem öffentlichen Sektor und dem Non Profit-Segment, dazu zählen unter anderem die Österreichischen Bundesforste, die Wirtschaftskammer Österreich, das Forum Rohstoffe sowie Projekte im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit.

„PR ist Vertrauensarbeit. Das ist nicht nur meine Überzeugung, sondern auch das Firmenmotto der Trimedia. Gerade im öffentlichen und Non-Profit-Bereich ist Vertrauensarbeit besonders wichtig. Es gilt, das Vertrauen der Steuerzahler, Bürger und Unterstützer zu gewinnen und zu halten. Professionelle Kommunikation ist der Schlüssel dazu. Ich freue mich, gemeinsam mit einem engagierten und hochprofessionellen Team die bisher bereits sehr erfolgreiche Arbeit weiterzuführen und auszubauen“, kommentiert Faber-Wiener ihre neue Funktion.

"Wir freuen uns sehr, dass wir mit Gabi Faber-Wiener eine der profiliertesten Kommunikationsexpertinnen Österreichs auf diesem Gebiet für uns gewinnen konnten. Ihre Kompetenz und Erfahrung sind eine enorme Bereicherung für uns“, betont Sepp Tschernutter, CEO von Trimedia.

Spendenfluss verzwanzigfacht
Faber-Wiener fungierte vor ihrem Wechsel zu Trimedia neun Jahre lang als Pressesprecherin und Kommunikationsleiterin von "Ärzte ohne Grenzen" in Österreich. Unter ihrer Ägide stieg der Bekanntheitsgrad der Hilfsorganisation von 20 auf 80 Prozent, die Spenden auf das Zwanzigfache. Die zweifache Mutter wurde für ihre Arbeit bei Ärzte ohne Grenzen mit dem Paul-Watzlawick-Preis ausgezeichnet.

Faber-Wiener ist Lektorin und Vortragende zum Thema Kommunikation in Non-Profit-Organisationen an der Fachhochschule für Kommunikationswissenschaft, an der Donau-Universität Krems sowie an der NPO-Akademie und am bfi Wien. Von 2003 bis 2005 war sie Präsidentin des Public Relations Verbandes Austria (PRVA).




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare