31. Oktober 2011 08:19

Abschied 

Das waren die letzten Worte von Steve Jobs

Die Schwester des Apple-Genies gibt viel Persöniches preis.

Das waren die letzten Worte von Steve Jobs
© AP

Die Trauer um Apple -Boss Steve Jobs ist immer noch groß. Auch bei seiner Schwester, der Schriftstellerin Mona Simpson (54). Obwohl sie Jobs erst im Alter von 25 Jahren kennenlernte, war sie ihm doch näher wie die meisten anderen Menschen. In einer bewegenden Rede, die die New York Times abdruckte, gedachte sie jetzt ihres geliebten Bruders und gab dabei unter anderem auch die letzten Worte des Apple-Genies preis.

Letzte Worte
Schon Stunden vor seinem Tod habe Jobs seine letzten Worte gesprochen, berichtet Simpson. "Er schaute seine Schwester Patty an, dann für lange Zeit seine Kinder, dann seine Frau Laurene. Dann blickte er über deren Schulter hinweg ins Leere. Seine letzten Worte waren: 'Oh wow. Oh wow. Oh wow."

Steve Jobs' privates Foto-Album
http://images04.oe24.at/jobs23.jpg/storySlideshow/44.308.027
Jobs war 
ein PS-Fan
Der Apple-Gründer liebte schnelle Autos und Motorräder.
http://images04.oe24.at/jobs233.jpg/storySlideshow/44.307.601
Liebesurlaub
Mit Laurene Powell bei einem romantischen Dinner in Italien.
http://images04.oe24.at/jobs231.jpg/storySlideshow/44.307.595
Der verliebte Steve Jobs
Hochzeit mit Gattin Laurene (mit Tochter Lisa).
http://images03.oe24.at/jobs232.jpg/storySlideshow/44.307.598
Familien­urlaub
Mit Lisa und der jüngeren Tochter vor dem Kanal von Korinth.
http://images02.oe24.at/photo4.jpg/storySlideshow/44.307.586
Familien­urlaub
Mit Lisa und der jüngeren Tochter vor dem Kanal von Korinth.
http://images05.oe24.at/photo8.jpg/storySlideshow/44.307.580
Jobs' fescher Sohn
Sohn Reed (20) studiert wegen Jobs’ Leiden Onkologie.
http://images03.oe24.at/photo3.jpg/storySlideshow/44.307.583
Liebe­voller Vater
Jobs lässt Tochter Eve nahe seinem Haus über einem Teich baumeln.

Kennenlernen
Aber Simpson berichtete nicht nur vom Tod von Steve Jobs, sondern auch über sein Leben. Kennengelernt hat sie Jobs im Alter von 25 Jahren. Ein Anwalt meldete sich bei ihr und teilte ihr mit, dass sie einen reichen Bruder habe, der sie kennenlernen möchte. Um wen es sich gehandelt hat, erfuhr sie erst später. "Unser Hauptkandidat war John Travolta", berichtet Simpson mit einem schmunzeln.

Computer-Tipps
Bei einem der ersten Gespräche bei einem langen Spaziergang erzählte Simpson ihrem Bruder, dass sie sich einen Computer kaufen wolle. Er riet ihr, noch ein wenig zu warten, weil er gerade an etwas unglaublich Schönem arbeiten würde.

Liebe auf den ersten Blick
Als er seine Frau Laurene kennenlernte, war es Liebe auf den ersten Blick. Jobs rief Mona Simpson an und sagte: "Da ist diese schöne Frau. Sie ist wirklich intelligent und sie hat diesen Hund und ich werde sie heiraten."

Abschied
Auch über die Vorbereitungen auf seinen Tod, berichtet Jobs' Schwester. "Er rief mich an und sagte, ich solle schnell nach Palo Alto kommen. Seine Stimme klang liebevoll, aber wie von jemandem, dessen Gepäck bereits aufgeladen wurde." Zunächst habe Jobs noch mit seiner Frau und seinen Kindern gescherzt, so Simpson. Dann spürten alle wie er immer schwächer wurde: "Ich konnte fühlen, dass er seine Schritte zählte. Steve fand nicht den Tod, er erreichte ihn."




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare
Steve Jobs: Alle Storys
Kondolenzbuch
Video