18. Jänner 2008 18:02

UNO-Bericht 

2007 gab es extrem viele Überschwemmungen

Es gab im jahr 2007 mehr Überschwemmungen als andere Naturkatastrophen zusammen. Dabei kamen circa 16.500 Menschen ums Leben.

2007 gab es extrem viele Überschwemmungen
© (c) AFP

Im Jahr 2007 gab es einem Bericht der Vereinten Nationen zufolge besonders viele Überschwemmungen. Die Zahl der Überschwemmungen war weit höher als die Summe aller anderen Naturkatastrophen zusammen, wie es in dem am Freitag veröffentlichten UNO-Bericht heißt. Die Wassermassen sind demzufolge auch für die größte Zahl der weltweit etwa 16.500 Opfer von Naturkatastrophen verantwortlich gewesen. Insgesamt gab es 20 Prozent mehr Überschwemmungen als im Durchschnitt der sieben Vorjahre.

Durch großangelegte Bauprogramme und eine wachsende Kluft zwischen Arm und Reich seien in Asien künftig noch mehr Überschwemmungen zu befürchten, heißt es in dem Bericht. "China und Indien werden definitiv einen Anstieg beobachten", erklärte Debarati Guha-Sapir, einer der Autoren des Berichts des UN-Zentrums für internationale Strategien zur Vermeidung von Naturkatastrophen. Drei Viertel aller Todesfälle waren 2007 in Asien zu beklagen. Insgesamt kamen jedoch weniger Menschen ums Leben als im Durchschnitt der Vorjahre, der durch Katastrophen wie den Tsunami relativ hoch lag.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |