02. Jänner 2008 07:28

136 Abstürze 

2007 gabs die wenigstens Flugunfälle seit 1963

Die Zahl der Flugunfälle ist weltweit auf den tiefsten Stand seit 1963 gesunken. Es gab nur drei Unglücke mit mehr als 100 Toten.

2007 gabs die wenigstens Flugunfälle seit 1963
© AP

Im vergangenen Jahr registrierte das Genfer Luftverkehrsunfall-Register (BAAA) 136 Flugunglücke. Das sind 28 weniger als 2006. Die Zahl der tödlich verunglückten Flugpassagiere ging im Vergleich zum Vorjahr um ein Viertel zurück, wie das BAAA am Dienstag in einem Communiqué mitteilte. Sie lag mit 965 Opfern auf dem tiefsten Stand seit 2004.

Die meisten Unfälle gabs in Nordamerika
In Nordamerika ereigneten sich 32 Prozent der Unfälle, in Asien 23  Prozent, in Mittel- und Südamerika 19 Prozent, in Afrika 14 Prozent, in Europa 9 Prozent und in Ozeanien 1 Prozent.

Drei große Unglücke mit über 100 Toten
Bei drei großen Unfällen kamen jeweils mehr als 100 Menschen ums Leben. Das verheerendste Unglück war die Bruchlandung eines Airbus  A320 der brasilianischen Fluggesellschaft TAM in Sao Paolo mit 199  Todesopfern.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare