05. Dezember 2008 16:40

Klima-Aktionstag 

800 Kilo Eis-Skulptur gegen Klimaerwärmung

Die "Eisskulptur der Kontinente" soll anlässlich des Klima-Aktionstags die Erderwärmung den Menschen ins Bewusstsein rücken.

800 Kilo Eis-Skulptur gegen Klimaerwärmung
© APA
800 Kilo Eis-Skulptur gegen Klimaerwärmung
© APA

Mit 800 Kilogramm Eis gegen den Klimawandel: Die Umweltorganisation Global 2000 hat gemeinsam mit Wiens Umweltstadträtin Ulli Sima (S) am Freitag eine "Eisskulptur der Kontinente" am Karlsplatz enthüllt. Das Kunstwerk, gestaltet vom Brüderpaar Bernhard und Rudolf Krieger, soll anlässlich des weltweiten Klima-Aktionstages am morgigen Samstag die Erderwärmung ins Bewusstsein rücken.

Die Skulptur, auf der sich - noch - die Konturen sämtlicher Kontinente abzeichnen, wird nun ungeschützt auf dem Weihnachtsmarkt vor der Karlskirche stehen. In spätestens einer Woche dürfte angesichts der herrschenden Witterung das Kunstwerk zu Wasser geronnen sein, schätzt Global-2000-Sprecherin Ruth Schöffl.

Foto: (c) APA




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare