26. August 2008 10:44

Seltenheit 

Albinowal vor Australien gesichtet

Der Glattwal wurde vor der Westküste gesichtet. Farblose Wale sind äußert selten. Die Australier haben ihn "Wilgi Ma Nung" getauft.

Albinowal vor Australien gesichtet
© Reuters
Albinowal vor Australien gesichtet
© Reuters

Wale beherrschen derzeit die Schlagzeilen in Australien. Nur wenige Tage nach den tragischen Vorfällen um das Wal-Baby Colin haben die Australier jetzt aber Grund zur Freude. Vor der West-Küste wurde ein Albinowal gesichtet. Farblose Wale sind äußerst selten.

Es wird vermutet, dass das Kalb in etwa zwei Monate alt ist. Es wurde auf den Namen "Wilgi Ma Nung" getauft, was in der Sprache der Aboriginies soviel wie "Weißer Wal" bedeutet.

Wal-Beobachter vermuten, dass das Kalb mit seiner Mutter noch etwa einen Monat in der Flinder's Bay bleiben wird, um kräftiger zu werden. Dann werden die beiden wie alle Wale ihre Reise in die Antarktis aufnehmen.

Foto (c) Reuters




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |