27. Juni 2008 08:43

Proben ergeben: 

Am Mars könnte man Spargel ziehen

Die Oberfläche des Mars ist nach einer ersten Untersuchung offenbar geeignet für die Existenz von Leben.

Am Mars könnte man Spargel ziehen
© AP/NASA/Caltech/JPL

"Der Boden auf dem Mars ähnelt einem normalen Gartenboden, in dem man Spargel anbauen kann", sagte Samuel Kounaves von der Universität in Arizona, der die Arbeit des Analyseofens der US-Marssonde "Phoenix" kontrolliert. In den Proben seien Mineralstoffe wie Magnesium, Kalium oder Natrium enthalten.

Früher mit Wasser bedeckt
Die Analyse habe neue Hinweise geliefert, dass ein Teil der Oberfläche des Roten Planeten einst von Wasser bedeckt gewesen sei. Insgesamt seien die Ergebnisse der Bodenanalyse ähnlich den Untersuchungen von Wüstenböden auf der Erde. Für Leben schädliche Giftstoffe seien nicht gefunden worden. Damit wären die Grundvorraussetzungen für das Anpflanzen von z.b. Gemüse oder Spargel in Ansätzen gegeben.

Die Marssonde "Phoenix" hatte Anfang Juni erste Bodenproben genommen und in ihrem eigenen kleinen Analyseofen untersucht. Die rund 350 Kilogramm schwere Sonde ist mit Instrumenten ausgestattet, die drei Monate lang die Zusammensetzung der Mars-Oberfläche analysieren sollen.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |