25. Jänner 2008 08:54

Heute 

Asteroid rast an der Erde vorbei

Der Asteroid 2007 TU24 raste am Dienstag knapp an der Erde vorbei.

Asteroid rast an der Erde vorbei
© TZ ÖSTERREICH
Asteroid rast an der Erde vorbei
© www.nasa.gov

In nur 1,4facher Mondentfernung ist der Asteroid 2007 TU24 am Dienstag an der Erde vorbeigerast. Der erst am 11. Oktober 2007 entdeckte Himmelskörper passierte unseren Planeten nach früheren NASA-Berechnungen in 538.000 Kilometern Entfernung. Wäre der Gesteinsbrocken auf der Erde eingeschlagen, hätte er schwere Schäden angerichtet - mit rund 250 Metern Durchmesser zählt 2007 TU24 nicht gerade zu den kleinsten seiner Art. Die US-Weltraumbehörde hatte aber einen Einschlag von Beginn an ausgeschlossen; auch in absehbarer Zukunft droht der Erde von dem Asteroiden keine Gefahr.

asteroid

Das erste Bild vom Asteroid/ (c) www.nasa.gov

Wenige Tage vor dem Vorbeiflug des kosmischen Brockens hatten Wissenschaftler durch erste Radarbeobachtungen nähere Erkenntnisse über dessen Größe und Aussehen gewonnen. Die Radardaten weisen laut NASA darauf hin, dass der Asteroid eine asymmetrische Form besitzt. Die Helligkeit des Kleinkörpers stieg zuletzt deutlich an, so dass der Asteroid bei klarem Nachthimmel bereits mit kleineren Teleskopen sichtbar war. Auf der astronomischen Helligkeitsskala erreichte 2007 TU24 laut NASA die Größe 10,3 - damit war er allerdings immer noch 50mal lichtschwächer als jene Himmelsobjekte, die bei besten Sichtbedingungen gerade noch mit bloßen Auge zu erkennen sind. Von Mittwoch an nimmt die Helligkeit des kosmischen Besuchers dann wieder rapide ab.

asteroid
So knapp raste der Asteroid an der Erde vorbei (Grafik: ÖSTERREICH)

Asteroiden kreisen wie die großen Planeten um die Sonne. Die weitaus meisten dieser Kleinkörper ziehen ihre Bahn im weit entfernten Asteriodengürtel zwischen Mars und Jupiter. Es gibt aber auch eine Vielzahl von Asteroiden, die bei ihrem Umlauf um die Sonne die Erdbahn kreuzen. Dazu zählen die so genannten Apollo-Asterioden, zu denen auch 2007 TU24 gehört. Enge Begegnungen der Erde mit Asteroiden kommen daher durchaus häufig vor, der nahe Vorbeiflug von 2007 TU24 fand allerdings wegen der beträchtlichen Größe des kosmischen Geschoßes weltweit Beachtung.

Dabei kommen andere Kleinkörper der Erde noch deutlich näher - so zuletzt am 16. Jänner der Asteroid 2008 BW2, der sogar knapp innerhalb der Mondbahn an unserem Planeten vorbeiraste. Freilich besitzt dieser Kleinkörper laut NASA einen Durchmesser von nur wenigen Metern. Am Dienstag zog im übrigen ein weiterer Gesteinsbrocken an der Erde vorbei, der mindestens so groß ist wie 2007 TU24: Der Asteroid 2006 JY25 passierte den blauen Planeten allerdings in gut 42facher Mondentfernung.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |