21. Dezember 2007 14:22

Eisnchlag im Jänner 

Asteroiden-Alarm auf dem Mars

Die Chancen für den Asteroiden-Einschlag auf dem Mars liegen im Jänner bei 1:75.

Asteroiden-Alarm auf dem Mars
© AP Photo/NASA, JPL, CORNELL, OE24

Was auf der Erde ein Grund für große Sorgen wäre, lässt die Astronomen fasziniert zum Mars blicken: der mögliche Einschlag eines Asteroiden. Ein vom NASA-Projekt zur Identifizierung erdnaher Objekte (Near Earth Object Program - NEO) entdeckter kleiner Himmelskörper könnte nämlich Ende Jänner auf dem Mars einschlagen. Die Chance liege bei 1:75, erklärte NASA-Astronom Steve Chesley am Donnerstag.

Einschlag-Wahrscheinlichkeit erhöht sich
Der Asteroid 2007 WD5 wurde Ende November entdeckt. Er hat ungefähr die Größe des Tunguska-Objekts, das 1908 in Sibirien eingeschlagen ist. Wissenschafter hatten die Wahrscheinlichkeit eines Einschlags zunächst auf 1:350 kalkuliert. Neuere Berechnungen in dieser Woche führten nun aber dazu, dass dies auf 1:75 angehoben wurde.

NASA-Roboter nahe der wahrscheinlichen Aufprallstelle
Weitere Daten würden Anfang Jänner ausgewertet, erklärte Chesley. Wahrscheinlich werde der Asteroid am Mars vorbei fliegen, "es besteht aber die Möglichkeit eines Einschlags", fügte er hinzu. Wenn dies geschieht, dann wird es ungefähr in der Nähe des Äquators sein, wo seit 2004 der NASA-Roboter "Opportunity" den Mars untersucht. Gefahr für ihn besteht aber nicht.

Kein "Armageddon"
Der Krater durch 2007 WD5 dürfte ungefähr so groß werden wie der berühmte Meteor Crater in Arizona. "Im Gegensatz zu einem Einschlag auf der Erde haben wir keine Angst, wir sind aufgeregt", sagte Chesley.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare