29. Jänner 2009 09:12

Uni Würzburg 

Bienen können bis vier zählen

Forscher der Universitäten Würzburg und Canberra brachten Bienen bei, Mengen von bis zu vier Objekten nach ihrer Anzahl zu unterscheiden.

Bienen können bis vier zählen
© AP

"Damit haben wir erstmals nachgewiesen, dass auch wirbellose Tiere zahlenkompetent sind", erklärte der an dem Projekt beteiligte Professor Jürgen Tautz.

Erstmals bei Insekten Zahlbegriff nachgewiesen
Die Forscher stellten die Bienen vor die Wahl zwischen zwei Tafeln, auf denen eine unterschiedliche Anzahl von Objekten abgebildet war. Hinter einer Tafel verbarg sich Zuckerwasser, hinter der anderen nichts. Hatten die Bienen dies einmal gelernt, so erkannten sie die Anzahl, die eine Belohnung versprach, auch dann wieder, wenn Anordnung, Form und Farbe der Objekte verändert wurden.

Die Bienen waren erfolgreich, solange auf keiner Tafel mehr als vier Objekte abgebildet waren. Erst danach versagte ihr Zählvermögen. Die Forscher vermuten, dass die Bienen im Alltag von dieser Fähigkeit profitieren können, wenn es darum geht, wie viele Blüten an einem Zweig hängen oder wie viele Bienen schon auf einer Blüte sitzen.

Mit ihrer Fähigkeit bis vier zu zählen kommt die Biene nah an den Menschen heran: Mit einem kurzen Blick kommen auch wir nur bis zu dieser Zahl. Sollen Menschen größere Mengen auf einen Blick schätzen, schleichen sich auch bei ihnen Fehler ein, wie die Wissenschaftler erklärten.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare